Wo sind alle??

  • Ich denke nicht, wir sind keine Organisationseinheit der TU Wien.

    Otto: Apes don't read philosophy. - Wanda: Yes they do, Otto, they just don't understand
    Beleidigungen sind Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.
    «Signanz braucht keine Worte.» | «Signanz gibts nur im Traum.»


    Das neue MTB-Projekt (PO, Wiki, Mitschriften, Ausarbeitungen, Folien, ...) ist online
    http://mtb-projekt.at

  • Wenn ich dann mal meinen Senf dazugeben darf:


    Die, in meinen Augen, größten Problempunkte wurden bereits allesamt angesprochen, nämlich


    * Das Design des Forums ist, insbesondere auf mobilen Geräten, aber auch allgemein nicht mehr zeitgemäß. Daher büßt das Forum einerseits eine Menge "Vendi"-Punkte ein (ja, die sind gut und beschreiben die Coolheit einer Sache! ;)), andererseits leidet aber auch die Usability drunter.


    - Mittelfristige Lösungsansätze: Nach neuen Forenlösungen umsehen. Da wären beispielsweise xenforo oder Invision Power Board und es gibt sicher noch ne Menge mehr, die man sich ansehen könnte.


    * Die Struktur des Forums lässt zu wünschen übrig. Nicht nur, dass es viele Foren gibt, was für eine sinnvolle Hierarchie ja unabdingbar ist, nein, es wird durch diese sinnlosen "Benutzergruppen" erschwert. Also für Neulinge, auch technikaffine, ist das System nicht transparent, denn let's face it: Auch ein "README für unsere neuen User READ this FIRST, ASK us LATER" funktioniert heute nicht mehr


    - Kurzfristige Lösungsansätze: Die Standardnutzergruppe soll alles sehen. Man sieht ja als Gast mehr als als frisch registrierter Studi.
    - Mittelfristig: Neue Hierarchien überlegen, vielleicht kann man etwas verflachen, vielleicht kann man auch Threads, ohne nützlichem (oder völlig veraltetem) Wissen entrümpeln, Foren zusammenlegen etc.


    * Eine stärkere Einbindung des VoWi würde mir persönlich zusagen, insbesondere wäre es toll, wenn man (noch) einfacher dorthin verlinken kann und wenn Links zu nicht mehr vorhandenen Seiten automatisch durchgestrichen würden.


    * Die generelle Ausrichtung des Forums sollte möglicherweise redefiniert werden: Die meisten Foren beziehen sich auf das Studium an der TU Wien, daneben gibt es einige allgemeinere Foren. Man könnte das Informatik-Forum hier neu positionieren, indem man - bei Interesse - auch Informatik-Studenten von anderen, österreichischen Universitäten anspricht. Zum Beispiel indem man deren Fachschaften anschreibt und nachfragt, oder mit Freunden/Bekannten mal drüber palavert ob es da bei denen sowas tolles gibt. Das liegt aber natürlich nicht in der Entscheidung der Nutzer und logischerweise müsste man hier genug Input bekommen, d.h. Moderatoren von anderen Universitäten und vor allem aktuelle Foren bezüglich deren LVAs etc.


    Mir lag und liegt das Informatik Forum doch ziemlich am Herzen. Es war immer meine erste Anlaufstelle, noch vor dem VoWi und ich hab hier eine Menge toller Leute kennengelernt und es haben sich ein paar schöne Freundschaften (auch im RL!) entwickelt. Deshalb fände ich es persönlich toll, wenn das Forum sich nicht nur auf die TU Wien beschränken würde, sondern auch Studierende anderer Universitäten hier ein nettes Zuhause finden würden :)


    Ebenso könnte dann natürlich der allgemeine Bereich etwas aufpoliert werden, aber in dem Bereich gibt es eine Menge Konkurrenz und die Frage ist, ob das überhaupt gewünscht ist. Die paar Leute von "Auswärts", die sich hierher verirren, wollen entweder Hausübungen gelöst haben, oder haben technische Fragen (die oft unbeantwortet bleiben) und vertschüssen sich danach wieder.


    Was mir wichtig wäre zu erwähnen: Ordo hat hier Zeit und Geld investiert, aber das müsste er nicht alleine. Ich wäre bereit ebenso einen Teil dazu beizutragen, ganz ohne, dass ich dafür ein größeres Mitspracherecht oder irgendeine andere Gegenleistung erwarten würde.


    Zu Facebook kann ich wenig Inputs liefern. Das ist eines der wenigen sozialen Netzwerke in dem ich nie vertreten war. Das Design finde ich jedenfalls weder ästhetisch ansprechend noch würde ich es als Usability-Vorbild ansehen. Aber vielleicht ist das anders, wenn man sich dort einloggt. Dennoch sehe ich die Entwicklung und würde auch sagen, dass man sich durchaus am "Gewinner" orientieren kann.


    Nur eine Bitte: Geschichten wie Facebook-Connect und Co. sollten auch weiterhin optional bleiben. Mir liegt - speziell in einem Forum mit Informatik Bezug - etwas an "Awareness-Bildung" und auch an meiner persönlichen Privatsphäre.


    Ansonsten gebe ich stackoverflow recht: Man muss das Forum eben auch nutzen.

    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander


    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

    "Kapitalismus heißt: Man kauft Dinge die man nicht braucht, von Geld, das man nicht hat, um Menschen zu beeindrucken, die man nicht leiden kann." - Volker Pispers


  • Was mir wichtig wäre zu erwähnen: Ordo hat hier Zeit und Geld investiert, aber das müsste er nicht alleine. Ich wäre bereit ebenso einen Teil dazu beizutragen, ganz ohne, dass ich dafür ein größeres Mitspracherecht oder irgendeine andere Gegenleistung erwarten würde.


    Da schließe ich mich an, ich denke es gäbe sicher ein paar leute die ein paar euros für etwaige lizenzen oder anderes übrig hätten, und wenn ich für eine 10€ oder 20€ spende einen "I supported the informatik-forum makeover" badge auf meine homepage klatschen darf dann wär das eh cool :D




    Zu Facebook kann ich wenig Inputs liefern. Das ist eines der wenigen sozialen Netzwerke in dem ich nie vertreten war. Das Design finde ich jedenfalls weder ästhetisch ansprechend noch würde ich es als Usability-Vorbild ansehen. Aber vielleicht ist das anders, wenn man sich dort einloggt. Dennoch sehe ich die Entwicklung und würde auch sagen, dass man sich durchaus am "Gewinner" orientieren kann.


    Nur eine Bitte: Geschichten wie Facebook-Connect und Co. sollten auch weiterhin optional bleiben. Mir liegt - speziell in einem Forum mit Informatik Bezug - etwas an "Awareness-Bildung" und auch an meiner persönlichen Privatsphäre.


    optional machen is okay, aber es geht auch v.a. darum menschen eine einfachere account erstellung zu ermöglichen. und wenn man dafür google, facebook, twitter oder whatever oauth tokens verwendet und damit hier im hintergrund einen account anlegt (was natürlich auch rein über email auch gehn sollt) dann wär das praktisch.



    je nachdem welche möglichkeiten das backend bietet (k.a., gibts da irgendeine api die man ansprechen könnte?) wäre sonst ja auch mal ein forum app hackathon sicher spannend, wo man einfach an einem wochenende überlegt wie eine coole forum app aussehen könnte und wie man sie umsetzen könnte.

    [HR][/HR]Zero - ein Zahlenpuzzle Game - Wieviel schaffst du? (gibts gratis für ios und android :))


  • Das ist das erste was ich mir abgestellt habe. Dieses Hauptmeldungsgebrabbel funktioniert bei mir überhaupt nicht richtig, ständig wird alles Kraut und Rüben angezeigt und bei jedem Mal reinschauen blättert man durch Zeug das man eh schon gesehen hat. Zeitliche Ordnung ftw! ^^


    Du darfst es eben nicht ausmachen - FB braucht ein bisschen, bis es checkt, was du willst.



    Höhhöhöööö.. dass die Leute glauben, mit geschlossenen Gruppen Lehrenden ein Schnippchen zu schlagen, fand ich als "Lehrender" schon sehr lustig. War immer witzig in den achso geschlossenen Gruppen als Tutor mitzulesen. Leute, die Lösungen hochladen und verteilen, Infos wer welche Fragen von welchem Tutor gestellt bekommen hat, Rages über bestimmte Tutoren.. alles mit echten Namen, sehr nützlich, informativ und witzig zu lesen! Facebook: Stasi auf freiwilliger Basis und so.. ^^


    Wenn eine Lösung deshalb "inakzeptabel" ist (z.b. so in TGI erlebt), weil sie jemand in einem Forum gepostet hat, ist das Gift für eine Community (auch für die hier). Genau das ist auch der Grund, warum ich Leuten nur noch über PMs erkläre, wenn sie mich was fragen wollen. Wir sind Studenten und beschäftigen uns nicht seit Jahren mit diesen Themen. Wenn für Übungen so gut wie nichts in den VOs erklärt wird, muss man sich wohl anders helfen, auch wenn da abschreiben und dann von nem Mitstudenten erklärt bekommen nicht ideal ist. IMHO ist es moralisch aber eher fragwürdig, sich in die Gruppen "einzuschleichen" ohne mithelfen zu wollen (was als Tutor wohl durchaus machbar wäre) und sich dann offenbar noch darüber lustig zu machen...



    E-Mails generell? Man kriegt ja auch von anderen Leuten, Institutionen und sonstigem Mails (unimäßig finde ich zum Beispiel "Prof. XYZ hat ein neues Übungsblatt hochgeladen", "Assistent ABC hat Ihre Aufgaben auf TUWEL bewertet" relativ praktisch.)


    Nope. Interessiert mich alles nicht. Ich schau direkt im TUWEL, wenn ich was wissen will. Genauso diese unnötige E-Mail über neue Forenposts im TUWEL. Definitiv nicht der Weg, mich zu erreichen. Wenn ich mich ins Webmail einlogge und dann wieder die 100k E-Mails von TUWEL und TISS sehe -> würg, select all, delete.

  • Könnte man eigentlich den ZID-TU-Login integrieren? Das würde das Problem, dass man sich registrieren muss, auch etwas lösen.


    Die Registrierung ist im weitesten Sinn weggefallen. Du kannst dich mit deinem Facebook Account einloggen. Ganz oben findest du den Button dazu bzw. wenn du die Registrierung startest.

  • hoffentlich passt sich das Studium nicht auch an das FB Niveau an. Wenn man mit dem Forum überfordert ist, wie soll man dann ein Informatik Studium schaffen??

    Beamte sind wie Bücher, desto höher sie stehen, desto nutzloser sind sie.;)

  • Wenn man mit dem Forum überfordert ist, wie soll man dann ein Informatik Studium schaffen??


    Geschlossene Gruppen sind so ein Ding - sich in Übungen auszumachen, wer sich zu welchem Bsp. meldet, damit alle alles kreuzeln können war definitiv ein Hit und mag vielleicht nicht jeder Prof :devil:.


    Wenn für Übungen so gut wie nichts in den VOs erklärt wird, muss man sich wohl anders helfen, auch wenn da abschreiben und dann von nem Mitstudenten erklärt bekommen nicht ideal ist.


    so (scnr xD)

  • Quote

    sich in Übungen auszumachen, wer sich zu welchem Bsp. meldet


    haha ok.


    aber bzgl. abschreiben gab es "damals" nie Probleme. muss aber auch sagen div. Mathe, AlgoDat, ... UEs wurden nicht komplett gepostet, sondern die Ergebnisse und halt nur nach Bedarf erklärt. Glaub Econometrics war das letztes Jahr da hat sich hier im Forum bissl was getan und da wurden die Notizen einfach eingescannt und gepostet - das ist halt deppert und da würde ich auch verstehen wenn Lehrende "Interesse" zeigen würden.


    Hat Billa jetzt wirklich den kompletten Hausverstand unter Vertrag?!


    naja ich hab mir auf jeden Fall vorgenommen das VoWi etwas zu füllen, da ich die Dropbox-Wüste mühsam finde.

    Beamte sind wie Bücher, desto höher sie stehen, desto nutzloser sind sie.;)

  • hoffentlich passt sich das Studium nicht auch an das FB Niveau an. Wenn man mit dem Forum überfordert ist, wie soll man dann ein Informatik Studium schaffen??


    Also ganz ehrlich, diese Arroganz ist auch nicht förderlich. :rolleyes: Es wird wohl niemand mit dem Forum überfordert sein, aber wenn ich mein Informationsbedürfnis über Kanäle, die angenehmer (?) zu benutzen sind, befriedigen kann, dann verzichte ich auf das Forum. Das hat wenig mit Überforderung und mehr mit Bequemlichkeit zu tun.

  • Also ganz ehrlich, diese Arroganz ist auch nicht förderlich. :rolleyes: Es wird wohl niemand mit dem Forum überfordert sein, aber wenn ich mein Informationsbedürfnis über Kanäle, die angenehmer (?) zu benutzen sind, befriedigen kann, dann verzichte ich auf das Forum. Das hat wenig mit Überforderung und mehr mit Bequemlichkeit zu tun.


    da hast du natürlich recht! sorry!

    Beamte sind wie Bücher, desto höher sie stehen, desto nutzloser sind sie.;)

  • Meiner Meinung nach gehört die Struktur grundlegend geändert. Die 700 Unterforen schrecken einen jeden ab. Und das man eine Usergroup wählen kann, um die Ansicht nach seinem Studium zu gestalten, hat auch immer zu Problemen geführt.


    Ich denke nicht, dass eine - gut umgesetzte - dynamische, benutzerdefinierte Ansicht zu Problemen führt. Ganz im Gegenteil, bei dieser schieren Masse an LVAs fällt mir keine bessere Möglichkeit ein, um die Übersicht in den Griff zu bekommen. Das Ziel bei einer Umstrukturierung sollte daher sein, einen möglichst optimalen Weg zu finden, den Usern eine unkomplizierte benutzerdefinierte Strukturierung zu ermöglichen. Vielleicht ist hier ein ähnlicher Ansatz wie im TISS sinnvoll? Also, dass sich die User LVAs die sie sehen wollen, zu ihren Favoriten hinzufügen.
    Es ist aber auch sehr wichtig, dass das Forum für unregistrierte Nutzer nicht unübersichtlich wirkt. Deshalb könnte man bei unregistrierten Nutzern nur die LVAs des ersten Semesters anzeigen (und natürlich auch das allgemeine Studium-Forum, das immer für jeden sichtbar sein sollte), mit den unübersehbaren Hinweis, dass sich registrierte Nutzer die LVAs die sie sehen wollen selbst zusammenstellen können. Da das eh jeder Student im TISS macht, ist es leicht möglich, diesen Hinweis so zu verfassen, dass ihn jeder versteht.
    Dieser Ansatz hat nicht nur Vorteile, bietet aber für die Hauptzielgruppe dieses Forums die bestmöglichste Übersicht.

  • Ich denke nicht, dass eine - gut umgesetzte - dynamische, benutzerdefinierte Ansicht zu Problemen führt. Ganz im Gegenteil, bei dieser schieren Masse an LVAs fällt mir keine bessere Möglichkeit ein, um die Übersicht in den Griff zu bekommen. Das Ziel bei einer Umstrukturierung sollte daher sein, einen möglichst optimalen Weg zu finden, den Usern eine unkomplizierte benutzerdefinierte Strukturierung zu ermöglichen. Vielleicht ist hier ein ähnlicher Ansatz wie im TISS sinnvoll? Also, dass sich die User LVAs die sie sehen wollen, zu ihren Favoriten hinzufügen. Es ist aber auch sehr wichtig, dass das Forum für unregistrierte Nutzer nicht unübersichtlich wirkt. Deshalb könnte man bei unregistrierten Nutzern nur die LVAs des ersten Semesters anzeigen (und natürlich auch das allgemeine Studium-Forum, das immer für jeden sichtbar sein sollte), mit den unübersehbaren Hinweis, dass sich registrierte Nutzer die LVAs die sie sehen wollen selbst zusammenstellen können. Da das eh jeder Student im TISS macht, ist es leicht möglich, diesen Hinweis so zu verfassen, dass ihn jeder versteht. Dieser Ansatz hat nicht nur Vorteile, bietet aber für die Hauptzielgruppe dieses Forums die bestmöglichste Übersicht.


    Oder man zieht einfach eine Hierarchie-Ebene mehr ein und dadurch wirkt der Foren-Index nicht so abschreckend und erst eine ebene Tiefer "Informatik@TU-Wien" gibts dann mehr Foren? Käme halt auf die generelle Ausrichtung des "Informatik Forums" an.


    Das mit dem "Collection sichtbarer Foren selbst zusammenstellen" geht meines Erachtens nach in die falsche Richtung. Klar, als ITler wär ich auch für mehr Individualisierung. Aber wenn ein großer Grund fürs Abwandern gerade die Bequemlichkeit und das "Out of the box"-Argument ist, dann würde jeder "verpflichtende" (weil ohne ginge nix) zusätzliche Konfigurationsaufwand auf Seiten der Nutzer zu einem gegenteiligen Effekt führen, als man eigentlich anstrebt.


    @Ordo: Die Datenbank-Struktur zwischen vb4 und vb5 hat sich sehr stark geändert, sagst du? Wäre es dennoch möglich einige Sub-Foren, Kategorien und Sub-Sub-Foren etc. im Test-Forum zu erstellen um zu sehen, wie sich die neue Software da verhält? (Bezüglich resizing etc.)

    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander


    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

    "Kapitalismus heißt: Man kauft Dinge die man nicht braucht, von Geld, das man nicht hat, um Menschen zu beeindrucken, die man nicht leiden kann." - Volker Pispers

    Edited 3 times, last by Vendredi ().

  • Klar, als ITler wär ich auch für mehr Individualisierung. Aber wenn ein großer Grund fürs Abwandern gerade die Bequemlichkeit und das "Out of the box"-Argument ist, dann würde jeder "verpflichtende" (weil ohne ginge nix) zusätzliche Konfigurationsaufwand auf Seiten der Nutzer zu einem gegenteiligen Effekt führen, als man eigentlich anstrebt.


    Ja, ich weiß. Deswegen habe ich "gut umgesetzte" und "unkompliziert" hervorgehoben. Der Konfigurationsaufwand muss auf jeden Fall minimal sein und dadurch, dass die Default-Einstellung alle LVAs des ersten Semesters anzeigt, werden erstsemestrige die sich im Forum registrieren quasi "out of the box" ein für sie optimales Forum vorfinden. Erst ab dem zweiten Semester müssten die Nutzer die LVAs zusammenstellen. Aber wenn diese Konfigurationsmöglichkeit gut umgesetzt ist, werden die Nutzer diesen minimalen Aufwand pro Semester denke ich Kauf nehmen, nachdem sie sich ein Semester lang an das Forum gewöhnt haben und sie dieses System ohnehin vom TISS kennen*.
    Ohne eine solche Individualisierung wird jeder User in jedem Semester etliche Foren sehen können, die ihn gar nicht interessieren. Das wirkt sich in jedem Fall negativ auf die Übersicht aus, auch bei einer perfekten logischen Strukturierung.


    *Die Umsetzung könnte z.B. so aussehen, dass man den Quelltext bei den Favoriten im TISS kopiert und irgendwo bei den Einstellungen im Informatikforum einfügt. Den Rest übernimmt dann ein Parser. Der Aufwand würde sich dann (einmal pro Semester, ab dem zweiten Semester) auf C&P beschränken.



    my dream: :D


    tiss.png


    Ich find deine Argumentation schlüssig und deine Ideen gut, aber:


    Ich muss gestehen, dass ich diesen Traum nicht teilen möchte. Ich hab das Inf-Forum immer als TU-unabhängig gesehen, wo man sich auch mal auskotzen konnte, wenn es sein musste.
    Und das möchte ich natürlich nicht, wenn ein direkter Querverweis vom TISS auf das inf-forum gehen würde.


    Und ja, ich weiß, dass Lehrende und Tutoren auch jetzt (oder zumindest damals) mitlesen. War ja selbst auch mal in der umgekehrten Situation ;)


    Ich persönlich nutze nach wie vor das vowi und das Forum hier - allerdings sind meine damaligen Studienkollegen, die das Forum für MedInf recht rege betrieben haben, allesamt schon fertig. Und danach hat sichs dann wohl verlagert :(

    Have a break - have a Kit.kate :P

  • @Ordo: Die Datenbank-Struktur zwischen vb4 und vb5 hat sich sehr stark geändert, sagst du? Wäre es dennoch möglich einige Sub-Foren, Kategorien und Sub-Sub-Foren etc. im Test-Forum zu erstellen um zu sehen, wie sich die neue Software da verhält? (Bezüglich resizing etc.)


    Ich habe einmal ein paar Foren hinzugefügt. Was man noch machen kann, ist die 2 Ebene ausblenden. Also, dass die Sub-Foren von z.b. Bachelorstudien (53x): Grundstudium (1 & 2 Semester) nicht mehr zu sehen sind auf der Startseite. Denke das wäre final sinnvoll, da es ja doch einige Sub-Foren gibt.


  • optional machen is okay, aber es geht auch v.a. darum menschen eine einfachere account erstellung zu ermöglichen. und wenn man dafür google, facebook, twitter oder whatever oauth tokens verwendet und damit hier im hintergrund einen account anlegt (was natürlich auch rein über email auch gehn sollt) dann wär das praktisch.


    Das versteh ich eh. Nur möchte ich - als jemand, der das nicht nutzt - dafür keinen permantenten Tracking-Cookies oder ähnliches in Kauf nehmen müssen. Wenn die Schnittstelle gut gemacht ist, dann ist das auch nicht nötig.


    Nur darum gehts mir. Die Sinnhaftigkeit stelle ich nicht in Frage. Wer möchte, soll die Möglichkeit haben unkompliziert einen Account anzulegen und sich eben aktiv dazu entscheiden die beiden Konten zu verbinden.


    Alles völlig in Ordnung :)

    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander


    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

    "Kapitalismus heißt: Man kauft Dinge die man nicht braucht, von Geld, das man nicht hat, um Menschen zu beeindrucken, die man nicht leiden kann." - Volker Pispers

  • Hallo,


    Ich habe mir in diesem Thread nun die meisten Posts durchgelesen. Ich bin ein "Erstsemestriger" und finde es auch schade, dass hier nicht all zu viel los ist. Wo die Leute sind? Überall verstreut. Unzählige redundante Facebook-Gruppen, Telegramm Gruppen, Whatsapp Gruppen etc. etc. Ich komme derzeit mit Sicherheit auf 15-20 verschiedene Gruppen wo ich dabei bin, dass ich möglichst viel mitbekomme. Aber ja, das wissen geht schnell verloren und alte Dinge zu suchen: Fast ein Ding der Unmöglichkeit. Schade. :(

  • Ich weiß nicht, ob das schon erwähnt wurde, hab den thread nicht komplett gelesen. ich weiß aber, dass die informatik auf der univie großteils über facebookgruppen kommuniziert, und das funktioniert ganz gut, weil es nämlich "offizielle" gruppen sind, die von der studierendenvertretung erstellt, administriert und auch aktiv beworben werden (URLs in diversen erstsemestrigen-unterlagen etc., auf der website, etc.)
    ich denke, man sollte sich dem trend nicht verschließen, sondern die chance nutzen, und ordnung in die gruppen bringen.