Welche Tablet Größe ideal für Uni?

  • Wenn man relativ viel auf der Uni unterwegs und irgendwie Laptop ist eh passe, der hat sich selbst aufgehängt und ich möchte gerne mal ein Tablet haben nach langer Zeit und da stellt sich die Frage, welche Größe ist angenehm und was wäre schon wieder zu groß, eure Erfahrungswerte? Bin gerade extremst unschlüssig was ich da will muss ich mal sagen.

  • Ich habe ehrlich gesagt noch keinen sinnvollen Nutzen von Tablets auf der Uni entdecken können. Ich habe mir selber ein Tablet zugelegt, um Papers und Bücher vernünftig darauf lesen zu können. Das geht auch vernünftig, nur lese ich die nicht auf der Uni, sondern meistens zu Hause. Und dort muss ich dann meistens irgendwas damit machen, also lese ich sie gleich am PC oder drucke sie mir aus, um irgendwelche Notizen hinzukrakeln (was auf Tablets immer noch furchtbar anstrengend ist, so man keines mit gscheitem Digitizer + Stift hat). Für unterwegs ist ein modernes Smartphone in Größe Kindersarg imho ebenfalls besser geeignet, da einfacher zu erreichen und wieder einzustecken.


    Was das Tablet also jetzt tut: Es passt darauf auf, dass meine Rechnungen nicht vom Regal herunter fallen.

  • Aaaaeeehm naja - dann tut es noch nicht ganz den Zweck würde ich sagen! ;-) Ich denk mir nicht nur in Uni gute Sache sondern auch unterwegs, super zum PDF lesen und online news, dann wird auch die Fahrt in den Öffis ein bisschen effektiver genutzt. Darum wäre das für mich schon interessant.

  • Aaaaeeehm naja - dann tut es noch nicht ganz den Zweck würde ich sagen! ;-) Ich denk mir nicht nur in Uni gute Sache sondern auch unterwegs, super zum PDF lesen und online news, dann wird auch die Fahrt in den Öffis ein bisschen effektiver genutzt. Darum wäre das für mich schon interessant.


    Wie schon gesagt.. um PDFs zwischendurch in den Öffis etc. zu lesen ist ein größeres Smartphone meiner Meinung nach um einiges besser geeignet. Man hat es leicht bei der Hand und wieder in Hosentasche und Co. verstaut, während man darüber auch noch Musik hören kann. Und ganz ehrllich.. seitenweise PDFs kann man in den Öffis sowieso nicht lesen - dafür reicht so ein 5-6 Zoll Trumm an Smartphone allemal. Das selbe gilt für News.


    Würde mich wirklich interessieren, wie das andere Leute, die schon ein Tablet besitzen, sehen. ^^

  • Würde mich wirklich interessieren, wie das andere Leute, die schon ein Tablet besitzen, sehen. ^^


    Mein Tablet, das zuvor ca. zwei Jahre lang unbenutzt am Schreibtisch des ehemaligen Besitzers gelegen ist, bis es vor ca. 4 Monaten den Weg zu mir gefunden hat, wird von mir immer noch relativ häufig benutzt. Notwendig ist es nicht und einen Ersatz für das Laptop stellt es für mich keinesfalls dar, weil vieles darauf eher unflexibel erfolgt, wenn man etwas aktiv bearbeiten möchte. Zum Lesen von Texten oder Ansehen von Folien und Slidecasts, finde ich es aber recht praktisch und aufgrund der Größe (7 Zoll) auf jeden Fall angenehmer als mein Smartphone (3 Zoll).

    "If you can dream it, you can do it."

    -- Walt Disney
    ʘ‿ʘ

  • Sehe ich ebenso wie viele andere hier. An meinem iPad habe ich technisch nichts auszusetzen, aber das Fehlen von Maus und Tastatur geht einem recht schnell auf die Nerven. Flüssige Texteingabe ist halt nicht möglich, und das geht mir persönlich schon bei einer URL ab. Bei einem Smartphone ist das nicht anders, aber da rechnet man halt auch nicht damit dass man es als PC-Ersatz verwenden kann. Beim Tablet nimmt man vor dem Kauf an dass "mehr" damit geht - tut es aber nicht.


    Man bräuchte dann halt sowas wie ein iPad Pro oder ein Surface wo man eine Tastatur ankoppeln kann. So eines habe ich auch (ein Android-Gerät das noch vor denen Apple und MS auf den Markt kam). Fazit: Ich habe es auch nie ernsthaft verwendet. Nachdem ohnehin eine Tastatur dran ist greife ich dann gleich zum wesentlich besser ausgestatteten Notebook.


    Beide Tablets liegen jetzt in einem Kasterl.

  • Für mich sind 8" am besten - groß genug und man kann das Tablet auch in der Jacke tragen. Für Skripten, Dokumente und Bücher ist es mir sehr bequem und ab und zu kann ich auch AutoCAD Dateien anschauen. Allerdings ist das Tablet eher eine Ergänzung und keine Alternative vom Laptop. Mit einer Bluetooth-Tastatur kann es vielleicht unterwegs benutzt werden, aber im Alltag wäre ein MS Surface vielleicht besser.

  • Muss mich den anderen anschließen. Habe mir auch ein Tablet gekauft um unterwegs Papers darauf zu lesen, aber mittlerweile liegt es nur noch zu Regal herum, denn unterwegs lese ich am Smartphone und zu Hause am Notebook.

    Aus 100% Apfelsaftkonzentrat. Kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Man merkt es wird schon sehr geteilt genützt! Hmm, ich meine ich habe ja vor es zu nützen das ist schon mal der Punkt - die Frage ist eben wie man das selber handhabt, eh klar. Bin eben am überlegen was passen könnte, welche Marke etc. Ist ja noch nicht soweit.