Erste Übung

  • Ist zwar etwas abgespeckt (keine Hinweise) aber ich denke es sollt reichen. Max. 300 Wörter!


    1. In der Vorlesung wurden die Elemente des völkerrechtlichen Staatsbegriffs bereits behandelt.
    Erläutern Sie diese Elemente kurz und wenden Sie diese auf die östliche Ukraine an.


    2. In der österreichischen Bundesverfassung (B-VG) findet sich eine Regelung, die ganz allgemein festhält, dass Verordnungen auf der Grundlage von Gesetzen erlassen werden dürfen. Suchen Sie diesen Artikel in der österreichischen Bundesverfassung (B-VG) und geben Sie die exakte Fundstelle (Artikel- und ggf. Absatzbezeichnung) an.


    3. Das Telekommunikationsgesetz 2003 setzt in wichtigen Teilen EU-Recht um, welches sogar im Gesetzestext ausdrücklich und detailliert festgeschrieben wurde. Wo genau finden Sie im TKG den Vermerk dazu?
    Listen sie abschließend die EU-Rechtsakte explizit auf, die mit dem TKG umgesetzt wurden. (Betrachtung der Stammfassung des TKG 2003 genügt!)

  • danke dass du die angabe hier gepostet hast. insgesamt muss man max 300 wörter schreiben ??!! ich meine für jede frage max 100 wörte ??


    Lg

  • 007 : Ja, max. 300 Wörter. Mehr habens jetzt im Tiss-Forum gepostet: https://tiss.tuwien.ac.at/foru…6e3&page=1&threadId=34961