Prolog - Einige Fragen

  • Hallo,
    als Studienanfänger an der TU Wien habe ich ein paar Fragen bezüglich des Prologs.


    - Da ich genau in der ersten Woche des Prologs (22.09-26.09) noch einige Fahrstunden und auch meine Führerschein-Prüfung in Kärnten habe könnte ich in diesem Zeitraum leider nicht am Prolog teilnehmen. Ist es also möglich, dass ich erst in den letzten 3 Tagen (29.09-01.10) dort vorbeischaue und welche Nachteile hätte ich dadurch?


    - Auf der offiziellen Webseite (http://www.informatik.tuwien.a…tudium/studierende/prolog) habe ich gesehen, dass der Prolog in insgesamt Module unterteilt ist, die auch von unterschiedlichen Professoren vorgetragen werden. Bauen diese aufeinander auf oder muss ich nur jedes Modul, egal bei welchem Professor, einmal besuchen?


    - Wie läuft das mit der Anmeldung ab? Laut TISS kann ich mich erst ab dem 23.09 dort anmelden, also erst zu Beginn des Prologs. Ist das nicht ein bisschen zu spät? Außerdem steht im TISS, dass beim Prolog Anwesenheitspflicht besteht. Auf der Webseite steht, dass er freiwillig ist. Was stimmt denn nun?


    - Notfalls könnte ich meine Fahrstunden verschieben, sodass ich bereits ab Dienstag (23.09) in Wien sein könnte. Dadurch würde ich dann halt den Beginner's Day und eventuell den ersten Tag verpassen. Wäre das schlimm?


    Würde mich über eure Antworten freuen und bedanke mich schon einmal im Voraus! :)

  • Ich weiß zwar nicht wie es jetzt aussieht, aber als ich vor zwei Jahren mit dem Studieren begonnen habe, war der Prolog freiwillig und mehr eine spielerische Einstimmung darauf was auf Dich zukommen wird. Vielleicht recht interessant, aber nicht unbedingt notwendig.


    Und zum TISS: ich will Dir nichts falsches erzählen, aber TISS ist nicht die sicherste Informationsquelle. Wenn es eine eigene Prolog-Webseite gibt, würde ich eher dieser vertrauen.
    (Vielleicht ist diese unstimmigkeit ja ein Teil des Prologs) :nozwinker:

    Computer science is no more about computers than astronomy is about telescopes.
    ~Edsger Dijkstra

  • - Da ich genau in der ersten Woche des Prologs (22.09-26.09) noch einige Fahrstunden und auch meine Führerschein-Prüfung in Kärnten habe könnte ich in diesem Zeitraum leider nicht am Prolog teilnehmen. Ist es also möglich, dass ich erst in den letzten 3 Tagen (29.09-01.10) dort vorbeischaue und welche Nachteile hätte ich dadurch?


    Natürlich kannst du nur in den letzten 3 Tagen vorbeischauen. Nachteile hättest du keine außer, dass du nicht alles von Anfang an miterlebt hast.


    - Auf der offiziellen Webseite (http://www.informatik.tuwien.a…tudium/studierende/prolog) habe ich gesehen, dass der Prolog in insgesamt Module unterteilt ist, die auch von unterschiedlichen Professoren vorgetragen werden. Bauen diese aufeinander auf oder muss ich nur jedes Modul, egal bei welchem Professor, einmal besuchen?


    Müssen tust du gar nichts, niemand kann dich zwingen den Prolog zu besuchen. ;)
    In den Modulen wird jedes Mal ein anderer Stoff vorgetragen. Theoretisch bauen sie aufeinander auf, aber wenn du einmal etwas versäumst, ist es auch nicht so schlimm.


    - Wie läuft das mit der Anmeldung ab? Laut TISS kann ich mich erst ab dem 23.09 dort anmelden, also erst zu Beginn des Prologs. Ist das nicht ein bisschen zu spät?


    Die Anmeldung ist nur dafür da, damit du am Ende ein Zeugnis bekommst, welches zwar für das Studium nichts zählt, aber falls du Studienbeihilfe beziehst auch zum Erfolgsnachweis herangezogen werden kann. Um ein Zeugnis zu bekommen musst du dich in TISS anmelden, und ein paar Programmieraufgaben lösen, die den Stoff behandeln, der in den entsprechenden Modulen vorgetragen wurde.
    Wenn du kein Zeugnis möchtest, kannst du auch einfach so hingehen, ohne dich in TISS anzumelden.

    Außerdem steht im TISS, dass beim Prolog Anwesenheitspflicht besteht. Auf der Webseite steht, dass er freiwillig ist. Was stimmt denn nun?


    Der Prolog ist, wie zuvor erwähnt, freiwillig. Du kannst alles besuchen, nur einige Themen heraussuchen, die dich besonders ansprechen oder auch gar nicht teilnehmen. Wenn du keine Vorkenntnisse hast, wäre es nicht schlecht die ein oder anderen Veranstaltungen zu besuchen. Im TISS stehen leider öfters Infos, die nicht ganz korrekt sind. Deswegen wird es im gesamten Informatik-Studium meistens so sein, dass bei Widersprüchen zwischen TISS und einer lehrveranstaltungsspezifischen Website immer den Infos der Website mehr Vertrauen geschenkt werden sollte.


    - Notfalls könnte ich meine Fahrstunden verschieben, sodass ich bereits ab Dienstag (23.09) in Wien sein könnte. Dadurch würde ich dann halt den Beginner's Day und eventuell den ersten Tag verpassen. Wäre das schlimm?


    Schlimm wäre es nicht, und meiner Meinung nach ist es auch nicht unbedingt notwendig. Die Vortragsfolien von den Veranstaltungen werden normalerweise auch online gestellt, sodass du im Nachhinein noch sehen kannst, was du versäumt hast.


    Viel Erfolg im Studium und nicht vergessen das Kleingedruckte zu lesen! :)



    ACHTUNG: Der Prolog liegt bei mir schon ein großes Weilchen zurück, sodass es sein könnte, dass meine Behauptungen nicht mehr ganz aktuell sind, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sich mittlerweise etwas Großartiges daran geändert hat. Keine Garantie auf Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität, oder was auch immer es sonst noch so gibt. :D

    "If you can dream it, you can do it."

    -- Walt Disney
    ʘ‿ʘ

  • Ich denke, der Prolog ist eine mehr oder weniger populärwissenschaftliche Vorbereitung auf das Studium, in gewisser Weise das Aufwärmen vor dem eigentlichen Marathon. Das ganze ist rechtliche als VU organisiert, also prüfungsimmanent und somit herrscht de jure Anwesenheitspflicht, was aber de facto nicht der Fall ist, da es ja freiwillig ist. Allerdings bekommt man für sehr wenig Aufwand 6 ECTS, die man zwar nicht als Freifach verwenden kann aber zumindest, wenn man das Studium nicht durchzieht, sehr gut bei der Familien-/Studienbeihilfe brauchen kann. ;-) (Ich hoffe, ich habe mir das halbwegs korrekt zusammengereimt, wenn nicht, möge man mich bitte korrigieren!)