Gesucht: Java Developer für StartUp - Closed Beta mit über 150.000 Usern online

  • Wir sind ein sehr erfolgsversprechendes StartUp mit derzeitigem Sitz in Wien.
    Zurzeit sind wir zu dritt und entwickeln eine Plattform, die Ende des Jahres online gehen soll.



    Es handelt sich um eine innovative, internationale social eCommerce Plattform, die den Reiz eines Games vermitteln soll. Da wir mehr oder weniger noch im "Stealth-Modus" sind, möchten wir an dieser Stelle nicht viel mehr verraten. Der Hauptgedanke ist jedoch, dass User sich durch jegliche online Aktivitäten auf unserer Plattform ein Crowd-Netzwerk aufbauen können,durch das sie später - ab dem endgültigen Release - ein passives und aktives Einkommen aufbauen können.



    Kurze Fakten zum derzeitigen Stand:
    - seit Juli 2013 ist eine geschlossene Vorversion unserer Plattform online
    - bis heute haben sich ca. 150.000 User registriert (durch viralen Effekt)
    - die User warten alle gespannt auf die endgültige Version & sobald diese veröffentlicht wurde,
    wird sich der virale Effekt an Neuregistrierungen noch mal stark verbessern.



    Was wir suchen, ist eine Art Investor.
    Jemand, der nicht Geld, sondern seine Zeit in diese Idee mit-investieren will.
    Jemand, der sich finanziell momentan selbst versorgen kann, die Gelegenheit aber,
    in einem extrem visionären und dynamischen Team mitzuarbeiten, um etwas wirklich großes zu schaffen, wahrnehmen möchte.



    Ähnlich wie beim Investor-Prinzip, wissen wir natürlich dieses "Risiko", das man hier eingehen würde, sehr zu schätzen, und setzen eine Vergütung bei Erfolg dieses Projektes entsprechend hoch an.
    Nicht zuletzt auch als Belohnung, für die Mit-Ermöglichung einer der potentiell größten Plattformen überhaupt.



    Anforderungsprofil:


    • Das ausgeprägte Wissen über die komplexe Kunst des Verfassens von Code-Kommentaren. (:
    • Java EE
    • SQL
    • HTML, CSS



    optional:


    • hibernate
    • jsf
    • jboss
    • svn



    Außerdem suchen wir noch einen kreativen Grafiker/Webdesigner der sich zutraut uns bei der Gamifizierung der Plattform zu helfen.
    Die "Beta" Version könnt ihr euch hier ansehen: http://www.bidroop.com



    Wir freuen uns sehr über jedes Interesse!
    Kontaktiert uns unter:
    Email: ar@bidroop.com

  • Muss kein Schneeballsystem sein. Twitter z.B. ist auch kein Schneeballsystem. Informationsverbreitung erfolgt dort aber genauso exponentiell.


    In den FAQs und im Video wird gesagt, dass man kein Geld investiert, aber von irgendwo her Geld bekommt.
    Das macht mich zwar insgesamt mal vorsichtig - ist aber deswegen noch kein verbotenes Pyramidenspiel, in dem du ständig neue Leute mit neuen Resourcen brauchst um es am Laufen zu erhalten.


    Meine Vermutung ist, dass die hier ein Netzwerk von Usern aufbauen, das sobald es steht für alles Mögliche genutzt werden kann.
    Z.B. für virales Marketing/Informationsverbreitung.
    Stopf irgendwas oben rein und schon haben es 10, 1000, 1 Million, ... Leute.
    Wenn jetzt irgendwer dafür bezahlt etwas über das Netzwerk zu verbreiten und jeder in der Hierarchie bekommt ein wenig dafür, falls er es weiterleitet - Dann läuft das Ding.

    Stefan Spelitz
    [Computergraphik UE Tutor 2017SS]

  • Die neue Beta von bidroop ist seit 1.Mai 2014 online (bidroop.com), wir suchen jegliche Art an Mithilfe gegen Unternehmensbeteiligung.
    Die aktuelle Version ist noch sehr buggy, es fehlen noch einige Funktionen und viele Funktionen sind einfach unausgereift, wie ihr unschwer erkennen könnt wenn ihr die seite mal besucht.


    Unsere Beta-Tester schreckt das zum Glück nicht ab, aber es gehört dringend vieles verbessert um mehr Menschen Ansprechen zu können. Es ist übrigens kein Schneeballsystem, sondern ein Auktionshaus mit einem Aktivitätssystem / Algo. Unsere Vision ist es eine faire "Shared Wealth Economy" Platform zu ermöglichen, an der jeder teilhaben kann. User verdienen für das abschließen von Aktivitäten (erfolgreiches Verkaufen, Rekruit-Netzwerk aufbauen und zur Produkt-Enzyklopädie beitragen) "Troops" (Truppen) in ihre Crowd. Wenn einer was verkauft dann profitieren, diejenigen User, die den jeweiligen Verkäufer zu dem Zeitpunkt in ihrer "Crowd" haben. Aktivitätspunkte sinken mit einer gewissen "Decay-Time" wieder ab....


    Schaut euch einfach mal die aktuelle Version an, es leider alles noch sehr buggy. Aber wir haben schon etliche Feedbacks von Usern per Mail und auf unserer Feedback-Seite (http://www.bidroop.com/feedback), sowie lange To-Do Listen an denen wir uns orientieren um bidroop für die breite Masse bereit zu machen.


    Um das zu erreichen benötigen wir dringend Mithilfe von anderen Menschen, die das Potential der bidroop Vision ebenso erkennen wie wir.
    Zurzeit suchen wir gegen Unternehmensbeteiligung:


    - Backend Developer (Java/JEE/SQL)
    - Frontend Developer (HTML, CSS, Javascript)
    - Industrial Web-Designer
    - Individualanfragen: Jederzeit! Wenn du an die bidroop Idee genauso glaubst wie wir, Verbesserungsideen hast und auch weist wie du diese eigenständig umsetzen kannst, dann meld dich einfach unter jobs@bidroop.com


    Wir sind ein Startup. Bei uns läuft alles sehr flexibel und mit freier Zeiteinteilung, zurzeit von zu Hause aus. Gemeinsam gecodet wird mit Tortoise SVN. Die Beta Version ist seit 1.5.2014 online. Es haben sich schon einige User registriert. Einige (bzw. wenige, aufgrund der Bugs/unausgereiften Lösungen) User haben es sogar geschafft Auktionen zu erstellen (wie Ihr auf bidroop sehen könnt).


    WICHTIG: Wir sind ein 3-köpfiges Team, wir haben kein / wenig Geld. Jedoch können wir Unternehmens-Anteile an bidroop ausgeben (die Firma ist bereits gegründet und registriert). Wir arbeiten seit November 2012 gemeinsam an bidroop.


    Meldet euch, wir werden gemeinsam die Welt verändern.

  • Hi, ich hab grad bissel über das Projekt geschaut.


    Was mich interessieren würde, wie geht ihr gegen betrügerische Inhalte vor? Manche Angebote erwecken mir gegenüber nicht sehr viel Vertrauen.


    Dafür, dass ihr vermutlich noch nicht soviel Traffic habt sind die/der Server ziemlich lahm. ;)

    TI, SE-Student - Software/Hardware Engineer

  • Hallo Privacy,


    Zurzeit verlangen wir von jedem User, dass er sich per SMS verifiziert, bevor er verkaufen bzw. Aktivitäten abschließen kann. Zusätzlich bitten wir jeden User selbstgemachte Photos in den Auktionen zu verwenden. Es gibt auch ein Bewertungssystem - aber da die Platform noch sehr neu ist, hat natürlich noch fast einer Bewertungen. Weiters bauen wir noch das Verifizierungs-Center aus: In diesem können User ihren bidroop Account mit allen möglichen anderen Online Platformen verknüpfen (Facebook usw.), und wenn möglich z.B. Bewertungen von Amazon, Ebay & Co. im Verkäuferprofil anzeigen.


    Wir arbeiten zusätzlich an einem Treuhandsystem (wenn möglich kostenlos für alle User) - dann sind beide Parteien auf der absolut sicheren Seite.


    Ja die Server sind lahm - wir benutzen Amazon Cloud-SQL, Redhat Cloud-AppEngine, einen ManagedVPS für NS & Mail - die sind alle auf der maximalen Stufe, die wir uns derzeit gerade leisten können. Zusätzlich sind ist das Server Zusammenspiel, sowie unsere Applikation noch nicht wirklich Performance optimiert - auch hierfür suchen wir dringend mithilfe. Erfahrene Server-Administratoren meldet euch, wenn ihr eigenständig und gegen Beteiligung an bidroop mitwirken wollt.