Abweichugen Übung filter

  • Bei sehr hohen oder niedrigen Frequenzen verhalten sich die Bauteile zum Teil deutlich nicht-ideal. 10dB Abweichung und mehr wären da nicht überraschend. Um die Grenzfrequenz sollte sich das Ganze aber doch recht ähnlich verhalten. Wenn die Grenzfrequenz deutlich verschoben ist könnte es daran liegen dass die Bauteilwerte bei der Messung nicht gepasst haben. Wenn die Grenzfrequenz passt, aber die Amplitude nicht, könnte man vermuten dass nicht die reale Eingangsspannung (die je nach Messpunkt verschieden sein kann!), sondern die im Funktionsgenerator eingestellte Spannung für die Berechnung der dB verwendet wurde.

    Why bother spending time reading up on things? Everybody's an authority, in a free land.

  • aha, das macht auch sinn, allerdings bei uns passt die GF genau, aber zB beim RL Hochpass ebnet die kurve in den niederen Frequenzen bei ca -43dB ab, weiter runter gehts nimmer (beim LT spice aber gehts bis -90dB runter)
    :facepalm:

  • Die Abflachung beim Hochpass für niedrige Frequenzen hängt vom Innenwiderstand der Spule ab. Irgendwann wird die Induktivität vernachlässigbar und die Schaltung wird zu einem einfachen Spannungsteiler. Das Verhältnis vom Widerstand R zum Innenwiderstand der Spule bestimmt wie klein die Amplitude in diesem Bereich ist. Das was LTSpice für diesen Innenwiderstand annimmt muss (auf dem Level auf dem in der LU simuliert wird) nicht mit der realen Spule übereinstimmen, und eine Abweichung ist völlig normal.

    Why bother spending time reading up on things? Everybody's an authority, in a free land.