Announcement

Collapse
No announcement yet.

Angabe Nachtragstest - 1.Test - 01.02.2012

Collapse
X
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Angabe Nachtragstest - 1.Test - 01.02.2012

    Hallo,

    Hat wer bei der Einsichtnahme damals die Angabe vom Nachtragstest für den 1.Test abfotografiert?

    Wenn Ja, bitte per PN kontaktieren!


    Herzlichen Dank

  • #2
    Hey,
    hast du schon eine Antwort bekommen ?
    Wenn ja, wäre nett wenn du sie mir auch schicken könntest

    Comment


    • #3
      Originally posted by Pibracen View Post
      Hey,
      hast du schon eine Antwort bekommen ?
      Wenn ja, wäre nett wenn du sie mir auch schicken könntest
      Ne, Leider noch garnix!! Ich glaube da kommt auch nix mehr!!

      Comment


      • #4
        Die Angabe von 1. Ersatz Test im letzten Semester :

        Ich hab keine Ahnung , was die Antworten von Theoriefragen ( 1-3 ) sind .

        1) (10 Punkte)Gegeben sei ein Computer mit einer Wortbreite von m Bit . Sowohl Festpunkt als auch Gleitpunktzahlen werden in einem Maschinenwort dargestellt . Kann jede darstellbare Festpunktzahl mit gleicher Genauigkeit als Gleitounktzahl dargestellt werden ? Begründen Sie Ihre Antwort !








        3)(10 Punkte) Die Konjunktive Normalform eines Booleschen Ausdrucks über vier Variablen besteht aus genau einem Term . Kann die mittels KV-Diagramm ermittelte optimale disjunktive Lösung besser sein , d.h , aus weniger Operatoren bestehen ? Begründen Sie !


        7)(15 Punkte) Gegeben ist folgendes Gleitpunkt-Zahlenformat
        .Wortbreite : 12 bit .Mantisse : 7 bit .Exponent : 4 bit . Vorzeichenbit .implizites erstes bit .Rundung : round to nearest mit round away zero




        a) Gegeben Sie den entsprechenden Excess analog zum IEEE754 Format an :


        b)Berechnen Sie für die Zahlen A und B deren Produkt ( X = A.B ) im gegebenen Gleitpunkt Zahlenformat


        A= 0 0101 0110111
        B= 1 1011 0010010


        Geben Sie das Ergebnis X im gegebenen Gleitpunkt Zahlenformat an.


        2)(20Punkte) Gegeben sind die 2-Bit langen Zahlen(e1e2) und B(e3e4). Die Differenz A-B ist eine 3 Bit lange Zweierkomplementzahl (d1d2d3). Füllen Sie die Funktionstafel vollständig aus und geben Sie für die Ausgangsvariable d3 jeweils einen minimalen Booleschen Ausdruck in distinktiver und in konjunktiver Form an.

        4)(7Punkte) Beweisen Sie durch Umformen:
        -(-b & d & e) V -(a & c & -d) ≡ 1

        6) (7Pkt) Wandeln Sie die gegebene Hexadezimalzahl A=(2CA71.3497D) in die folgenden Zahlensysteme um: a)Binärsystem b)Oktalsystem

        8)(25Pkt) Sie arbeiten auf einem Spezialrechner mit einem f(2, 18, -30, 31, true) Gleitpunkt-Zahlsystem, das eine Formatbreite von 24 Bit besitzt und eine implizite Darstellung der führenden '1' verwendet. Mit Ausnahme der kleineren Formatbreite ist dieses Gleitpunkt-Zahlensystem identisch zum IEEE 754 Single precision Format implementiert, entsprechend ergibt sich für den Exzess der Wert 31.
        a)Wandeln Sie die Zahl(-27.65) (dezimal) in dieses Gleitpunkt-System um. Benutzen Sie dabei round to nearest und falls notwendig round to Even.
        Ergebnis vor Rundung:
        Ergebnis nach Rundung:
        b)Berechnen Sie den Wert der größten (X max) und der Kleinsten (X min) in diesem Format darstellbaren positiven Zahl( xMax < oo und xMin != 0).
        c) Geben Sie die, dem IEEE 754 Single precision Format entsprechenden Codierungen der Werte +0 und -oo im gegebenen Gleitpunktformat an.

        Comment


        • #5
          hat das wer gerechnet?

          Comment


          • #6
            Bei 1) bin ich mir nicht sicher aber ich glaube das man eine Zahl in Gleitpunktdarstellung genauer darstellen kann als eine in Festpunkt. oder?

            2) Laut Angabe würde ja immer 0 (Kontradiktion) heraus kommen also weiß ich auch nicht, außer es ist so dass e2 = lsb und e3 = lsb so wie es beim Haupttermin war.

            3) Komische Frage... Man müsste das KV Diagramm sehen um eine Antwort auf diese Frage zu finden.

            4) bin echt schlecht im Umwandeln, weiß jemand ob es auch richtig ist wenn man es über eine Wahrheitstabelle macht?

            5)

            6) daran solls nicht scheitern...

            7) a)Der Exzess sollte (15)10 sein wenn ich richtig liege.
            b) 1 10010 1010000 <-- bin mir alles andere als sicher

            8) a) vor Rundung: 1 100011 1011 1010 0110 0110 0
            nach Rundung: 1 100011 1011 1010 0110 0110 1

            b) xmin= 2^-30
            xmax= 2*(1-2^-18)*2^31

            c)0= 0 00000000 0000 0000 0000 0000 0000 000
            oo= siehe Übung

            Comment


            • #7
              bist du bei 8a sicher? weil in der angabe 18 für mantissenlänge steht.

              Comment


              • #8
                Ich glaube es geht ja darum wieviele Bit dargestellt werden, wegen implzitem ersten Bit werden ja mit 17Bit, 18 dargestellt.

                Comment


                • #9
                  -edit- ViDi91 war schneller

                  Comment


                  • #10
                    Originally posted by ViDi91 View Post
                    Bei 1) bin ich mir nicht sicher aber ich glaube das man eine Zahl in Gleitpunktdarstellung genauer darstellen kann als eine in Festpunkt. oder?
                    Ja, das glaube ich auch, weil bei der Festpunktdarstellung die Anzahl der NK fixiert ist im Gegensatz zur Gleitpunktdarstellung.

                    Originally posted by ViDi91 View Post
                    3) Komische Frage... Man müsste das KV Diagramm sehen um eine Antwort auf diese Frage zu finden.
                    Ich würde sagen, durch das KV Diagramm kann es nicht mehr besser sein, weil wir nur einen einzigen Term haben. Wenn man nur einen Term zum Eintragen hat, kommt immer nur ein einziger Block raus und egal wie groß der ist, man hat nichts anderes mehr zum zusammenfassen, also geht es nicht mehr besser.

                    Originally posted by ViDi91 View Post
                    4) bin echt schlecht im Umwandeln, weiß jemand ob es auch richtig ist wenn man es über eine Wahrheitstabelle macht?
                    Ich glaube nicht, dass es als richtig akzeptiert wird, wenn in der Angabe drinnen steht, dass man es umformen muss,.. bin auch gerade dabei
                    "If you can dream it, you can do it."
                    ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ~~ Walt Disney ʘ‿ʘ

                    Comment


                    • #11
                      Originally posted by 1student View Post


                      Ich würde sagen, durch das KV Diagramm kann es nicht mehr besser sein, weil wir nur einen einzigen Term haben.
                      Aber der Term könnte ja zB kürzer werden. Wenn das ein Term ist: (e1^e2^e3)

                      Comment


                      • #12
                        Originally posted by ViDi91 View Post
                        Aber der Term könnte ja zB kürzer werden. Wenn das ein Term ist: (e1^e2^e3)
                        Wenn man einen Term mit z.B. drei Variablen hat, dann kommt ja immer nur ein 2-er Block raus. (bei einem 4x4KV-Diagramm). Im KV-Diagramm würde man dann nur zwei 1-er eintragen und sonst lauter 0-er.
                        Man hat dann nur zwei Möglichkeiten zum Zusammenfassen: entweder zwei 1-er Blöcke draus machen (dann wäre es aber länger), oder einen 2-er Block, (dann würde es gleich bleiben).
                        "If you can dream it, you can do it."
                        ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ʘ‿ʘ ~~ Walt Disney ʘ‿ʘ

                        Comment


                        • #13
                          Bsp 4) ist gültig,
                          man holt die Negation in die Klammer,

                          (b v -d v -e) v (-a v -c v d)
                          -d v d ist immer 1

                          Comment


                          • #14
                            hat jemand das 7.te Beispiel richtig gelöst?

                            Comment


                            • #15
                              Originally posted by Smartttim View Post
                              hat jemand das 7.te Beispiel richtig gelöst?
                              also so ist meine Überlegung:

                              a) f(2,12,-6,7,true)
                              b)
                              Aexp = 0101
                              Bexp = 1011
                              Summe = 10000
                              Summe - Exzess = 10000 - 0111 = 01001

                              Multiplikation der beiden Mantissen:
                              1101 0000 1011 110

                              1|1001|1101 000

                              jz wegen dem implizierten Bit bin ich mir nicht sicher.
                              würde es so machen:
                              Exp -1
                              1|1000|1010 000 GRS 101
                              Vorzeichen geändert? Ergebnis +1

                              1|1000|1010 001
                              Last edited by churchill; 17-04-2012, 16:48.

                              Comment

                              Working...
                              X