Results 1 to 18 of 18

Thread: Übung 2 - Aufgabe 2

  1. #1
    Elite vinkulja6's Avatar
    Join Date
    Nov 2008
    Location
    Wien
    Posts
    394
    Thanks
    45
    Thanked 23 Times in 23 Posts

    Übung 2 - Aufgabe 2

    Hallo, wir sind uns etwas unschlüssig beim letzten aus Aufgabe 2

    -(1-1)+(1-1)

    Wie seht ihr das ist das korrekt oder falsch?

    Meine behauptung wäre, korrekt unter folgender Begründung.

    [-] Wert {+ Wert}, beide Wert rufen Ausdruck auf mit Wert {- Wert}


    wie gesagt, wir sind uns bei dem nicht ganz einig
    nothing is true, everything is permitted!

  2. #2
    Dipl.Ing Ravu al Hemio's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Location
    einmal TU, immer TU
    Posts
    1,366
    Thanks
    80
    Thanked 612 Times in 439 Posts
    Ich denke, deine Behauptung stimmt.
    ~~ Ondra „Ravu al Hemio“ Hošek
    not an architect

    Tutor außer Dienst · OOP · OS · PK · PP

  3. #3
    Dipl.Ing
    Join Date
    May 2010
    Posts
    1,580
    Thanks
    179
    Thanked 394 Times in 287 Posts
    3 x nicht vorhanden, kann das sein?

  4. #4
    Dipl.Ing Ravu al Hemio's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Location
    einmal TU, immer TU
    Posts
    1,366
    Thanks
    80
    Thanked 612 Times in 439 Posts
    Bei mir lassen sich vier Ausdrücke nicht ableiten.
    ~~ Ondra „Ravu al Hemio“ Hošek
    not an architect

    Tutor außer Dienst · OOP · OS · PK · PP

  5. #5
    Dipl.Ing
    Join Date
    May 2010
    Posts
    1,580
    Thanks
    179
    Thanked 394 Times in 287 Posts
    Quote Originally Posted by Ravu al Hemio View Post
    Bei mir lassen sich vier Ausdrücke nicht ableiten.
    Huch danke, da is mir einer durchgerutscht

  6. #6
    Principal
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    26
    Thanks
    16
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    ist ((1)) korrekt? ich glaube schon, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Es ist doch ein ausdruck in einem ausdruck oder?

  7. #7
    Dipl.Ing Ravu al Hemio's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Location
    einmal TU, immer TU
    Posts
    1,366
    Thanks
    80
    Thanked 612 Times in 439 Posts
    Ja.

    Der Ausdruck ((1)) wird vollständig als Wert abgeleitet.
    Der Wert ((1)) wird nach dem Schema (Ausdruck) abgeleitet.
    Der Ausdruck (1) wird vollständig als Wert abgeleitet.
    Der Wert (1) wird nach dem Schema (Ausdruck) abgeleitet.
    Der Ausdruck 1 wird vollständig als Wert abgeleitet.
    Der Wert 1 wird als Zahl abgeleitet.
    Die Zahl 1 trifft auf den Ausdruck "1 {1 | 0}" zu.
    ~~ Ondra „Ravu al Hemio“ Hošek
    not an architect

    Tutor außer Dienst · OOP · OS · PK · PP

  8. The Following User Says Thank You to Ravu al Hemio For This Useful Post:


  9. #8
    Elite vinkulja6's Avatar
    Join Date
    Nov 2008
    Location
    Wien
    Posts
    394
    Thanks
    45
    Thanked 23 Times in 23 Posts
    jap bei mir sinds auch 4
    nothing is true, everything is permitted!

  10. #9
    Master
    Join Date
    Dec 2007
    Location
    Vienna
    Posts
    106
    Thanks
    6
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    könnte mir jemand kurz erläutern was mit der Notation Ausdruck = [ .. usw genau gemeint ist, die anderen beiden Notationen sind ja relativ klar Wert = Zahl oder (Ausdruck) bzw Zahl = 0 oder 1 aus der menge 0,1

    aber die erste Notation check ich nicht ganz :/
    Mac Book Pro - what else

  11. #10
    Elite vinkulja6's Avatar
    Join Date
    Nov 2008
    Location
    Wien
    Posts
    394
    Thanks
    45
    Thanked 23 Times in 23 Posts
    Der Ausdruck [-] kann kein oder ein mal vorkommen, danach muss genau ein mal Wert folgen und dann kann kein oder mehr mal Wert vorkommen.

    zusammengefasst;

    die eckige klammer [] steht für kein oder genau ein vorkommen
    die geschwungene {} steht für kein oder mehr vorkommen

    ich hoffe das war verständlich
    nothing is true, everything is permitted!

  12. The Following User Says Thank You to vinkulja6 For This Useful Post:


  13. #11
    Principal
    Join Date
    May 2009
    Posts
    49
    Thanks
    17
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    will fragen 1000 ist schon Ausdruck oder ?aber die 0100 und 1011 nicht,da zwischen zwei verschiedene Zahlen ein (-) stehen muss.Oder?

    edit: hab gemeint,wenn zuerst 0 vorkommt dann ein mal (-) stehen aber nach einem 1 kann schon 0 oder 1 beliebig viel kommen.
    Last edited by ersndnmz; 15-04-2012 at 18:38.

  14. #12
    Dipl.Ing Ravu al Hemio's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Location
    einmal TU, immer TU
    Posts
    1,366
    Thanks
    80
    Thanked 612 Times in 439 Posts
    Dein "edit" stimmt: eine Zahl ist entweder 0 oder fängt mit einer 1 an (und geht mit einer beliebigen Kette an Nullern und Einsern weiter).

    1011 ist sowohl ein Ausdruck als auch ein Wert als auch eine Zahl. 0111 nicht mehr, aber wenn du ein Minus oder ein Plus dazwischen hast, also 0-111 oder 0+111, dann ist es ein Ausdruck aus zwei (Zahlen-)Werten.
    ~~ Ondra „Ravu al Hemio“ Hošek
    not an architect

    Tutor außer Dienst · OOP · OS · PK · PP

  15. #13
    Principal
    Join Date
    Oct 2011
    Posts
    73
    Thanks
    11
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Wenn ich alles richtig gemacht habe,strimmt es,dass nur 0100 und -1+-1 keine Ausdruecke sind?

  16. #14
    Principal
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    42
    Thanks
    6
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Quote Originally Posted by j0k3rabg View Post
    Wenn ich alles richtig gemacht habe,strimmt es,dass nur 0100 und -1+-1 keine Ausdruecke sind?
    --1 sollte auch falsch sein, es geht nicht das ein Wert von doppeltem Minus voran geschrieben wird...!?

  17. #15
    Dipl.Ing Ravu al Hemio's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Location
    einmal TU, immer TU
    Posts
    1,366
    Thanks
    80
    Thanked 612 Times in 439 Posts
    Meines Wissens lassen sich vier Ausdrücke nicht ableiten.

    Zum vierten lasse ich das Stichwort "mischen" fallen.
    Last edited by Ravu al Hemio; 17-04-2012 at 20:38.
    ~~ Ondra „Ravu al Hemio“ Hošek
    not an architect

    Tutor außer Dienst · OOP · OS · PK · PP

  18. #16
    Principal
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    42
    Thanks
    6
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    wenn ich den anstoß richtig verstehe, meinst du, dass es nicht möglich ist einen wert + wert -wert...

  19. #17
    Principal
    Join Date
    Oct 2011
    Posts
    73
    Thanks
    11
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Warum ist es nicht moeglich?Ein Ausdruck kann von belibig viele Ausdruckege gefolgt werden.
    nero0501 ich habe vergessen,dieses Beispiel abzuschreiben.Du hast recht-es ist kein Ausdruck.Aber ich kann die 4-te Fehler nicht finden.

  20. #18
    Dipl.Ing Ravu al Hemio's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Location
    einmal TU, immer TU
    Posts
    1,366
    Thanks
    80
    Thanked 612 Times in 439 Posts
    This image was created with the kind support of Paulchen

    Für Ausdruck gibt es also zwei Möglichkeiten:
    1. Ein optionales Minus, ein Wert, und null oder mehr mal wiederholt: ein Plus und ein Wert.
    2. Ein optionales Minus, ein Wert, und null oder mehr mal wiederholt: ein Minus und ein Wert.


    So, wie die Grammatik hier angegeben ist, ist kein Mischen möglich: ich müsste Ausdruck nochmal von neu ableiten, und der einzige Weg, das zu tun, ist ihn als Wert in Klammern zu nehmen. Ich muss mich also jedes Mal, wo ich ableite, für genau eines der Schemata entscheiden, und die anderen bleiben mir zumindest dieses Mal verwehrt.

    Wenn ich die Grammatik wie folgt umschreibe:

    This image was created with the kind support of Paulchen

    geht es -- dann kann ich mich jedes Mal, wo ich PlusMinusWert ableite, "umentscheiden", ob ich die Plus- oder die Minus-Variante nehme.
    Last edited by Ravu al Hemio; 18-04-2012 at 01:28.
    ~~ Ondra „Ravu al Hemio“ Hošek
    not an architect

    Tutor außer Dienst · OOP · OS · PK · PP

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •