Results 1 to 36 of 36

Thread: Special online

  1. #1
    Principal
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    83
    Thanks
    33
    Thanked 9 Times in 8 Posts

    Special online

    New-Year-Special "Herr A. No Nymus spammt" ist online und bis heute 23:55 abzugeben...

    hat schon wer das dazugehörige Gesetzblatt gefunden??
    Last edited by Kegelbua99; 13-01-2012 at 12:03.

  2. #2
    Dipl.Ing
    Join Date
    May 2010
    Posts
    1,580
    Thanks
    179
    Thanked 394 Times in 287 Posts
    Quote Originally Posted by Kegelbua99 View Post
    New-Year-Special "Herr A. No Nymus spammt" ist online und bis heute 23:55 abzugeben...

    hat schon wer das dazugehörige Gesetzblatt gefunden??
    Bischen Off Topic aber: Genau so hieß mein Special letztes Semester auch

  3. The Following User Says Thank You to DarkInferno For This Useful Post:


  4. #3
    Baccalaureus Vendredi's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    998
    Thanks
    484
    Thanked 187 Times in 125 Posts
    Man findet wirklich jedes relevante Gesetzblatt extrem schnell mit der Suchmaschine seiner Wahl.

    z.B.: http://www.google.at/search?q=gesetz+spam

    Dann überlegt man ob's vielleicht noch Gesetze von Staatengemeinschaften gibt, schaut da ein wenig nach und wühlt ansonsten einfach in den einschlägigen Links die Freund Suchmaschine gefunden hat
    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander

    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

  5. #4
    Baccalaureus Juggl3r's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Posts
    951
    Thanks
    98
    Thanked 237 Times in 145 Posts
    Darf er bestraft werden?
    Normalerweise würde ich ja davon ausgehen, dass er nicht bestraft werden kann, da sein PC ja gehackt wurde...
    Aber ich finde nirgends den passenden Paragraphen und auch per google nichts.
    Und da dort steht, dass wir mind. 1 Paragraphen angeben müssen, hab ich jetzt einmal geschrieben, dass er bestraft werden kann (+ den Paragraphen mit der Höhe)
    Jemand einen Tipp für mich?
    "The quieter you become, the more you are able to hear."
    -------------------------------------------------------------------------------------


  6. #5
    Baccalaureus Vendredi's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    998
    Thanks
    484
    Thanked 187 Times in 125 Posts
    Quote Originally Posted by Juggl3r View Post
    Darf er bestraft werden?
    Normalerweise würde ich ja davon ausgehen, dass er nicht bestraft werden kann, da sein PC ja gehackt wurde...
    Da steht ja aber auch "wenn er untätig bleibt"! Das gilt es mMn schon zu beachten. Es geht ja jetzt nicht darum ob er für die Mails bestraft wird die geschickt wurden bevor er informiert wurde, sondern um jene die geschickt werden wenn er nichts unternimmt.

    Wenn du das richtige Gesetz gefunden hast dann schau dir mal die Strafbestimmungen dazu an.
    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander

    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

  7. The Following User Says Thank You to Vendredi For This Useful Post:


  8. #6
    Master
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    117
    Thanks
    12
    Thanked 6 Times in 4 Posts
    Ich hab schon gefunden gegen welches Gesetz der Spammer verstosst, aber wo find ich gegen was der Herr Nymus verstosst?
    Ich find irgendwie nicht uber untatig sein bez Spamattacken. Kann mir da jemand einen Hint geben ( googeln reicht nicht )

  9. #7
    Baccalaureus Vendredi's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    998
    Thanks
    484
    Thanked 187 Times in 125 Posts
    Quote Originally Posted by Benny View Post
    Ich hab schon gefunden gegen welches Gesetz der Spammer verstosst, aber wo find ich gegen was der Herr Nymus verstosst?
    Ich find irgendwie nicht uber untatig sein bez Spamattacken. Kann mir da jemand einen Hint geben ( googeln reicht nicht )
    Da hab ich auch ne Zeit gebraucht. mMn verstoßen beide gegen das selbe Gesetz. Begründung: Herr Nymus wurde über die Tätigkeiten aufgeklärt, sprich jetzt spammt "er" vielleicht unwillkürlich, aber es ist ihm bewusst!
    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander

    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

  10. The Following User Says Thank You to Vendredi For This Useful Post:


  11. #8
    Master
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    117
    Thanks
    12
    Thanked 6 Times in 4 Posts
    wo hast aber diese Begrundung gefunden. Ich hab kein Gesetztblatt uber Komplize bei Spamattacken gefunden?

  12. #9
    Baccalaureus Pix3l's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Location
    St.Pölten
    Posts
    585
    Thanks
    8
    Thanked 64 Times in 46 Posts
    Ja aber du könntest jetzt sagen, dadurch das er sich nicht auskennt (er aber bescheid weiß) das er nichts dagegen machen kann .. er ist ein "noob" sozusagen
    und eig müsste der Internetprovider für ihn alles sperrn den acc zu machen oder sonstiges...

    Es könnte hier beides stimmen einerseits stimm ich zu das es JA ist weil der provider ihn aufklärt und er nichts dagegen macht weil er halt skirennen guggen will ^^

    Ich würde auch vom gleichen § sagen .. also das beide gegen das selbe Gesetz verstoßen
    "Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten."

  13. #10
    Baccalaureus Vendredi's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    998
    Thanks
    484
    Thanked 187 Times in 125 Posts
    Quote Originally Posted by Benny View Post
    wo hast aber diese Begrundung gefunden. Ich hab kein Gesetztblatt uber Komplize bei Spamattacken gefunden?
    Hergeleitet Nicht alles ist in Gesetzen definiert. Es ist ja auch nur meine Interpretation, die kann falsch sein

    Gegen welches andere Gesetz würden er UND der eigentliche Spammer verstoßen? ("sowohl... , als auch ..." = und)

    Quote Originally Posted by Pix3l View Post
    Ja aber du könntest jetzt sagen, dadurch das er sich nicht auskennt (er aber bescheid weiß) das er nichts dagegen machen kann .. er ist ein "noob" sozusagen
    und eig müsste der Internetprovider für ihn alles sperrn den acc zu machen oder sonstiges...
    "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht", ich nehm also auch auch "Unvermögen" schützt nicht davor. Er könnte ja durchaus jemanden bezahlen der sich mit Computern mehr auskennt als er.

    Wenn bei meinem Auto ein Licht kaputt ist, kann ich bei der Polizeikontrolle ja auch nicht sagen "Aber Herr Polizist, ich kann das doch nicht wechseln, ich kenn mich ja gar nicht aus!"

    Das wäre meiner Überlegung dahinter.
    Last edited by Vendredi; 13-01-2012 at 18:34.
    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander

    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

  14. #11
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    197
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Ich denke mal Stichwort Begehung durch Unterlassung bzw. Unterlassungsdelikt. (StGB)

  15. #12
    Master
    Join Date
    Jan 2010
    Posts
    123
    Thanks
    25
    Thanked 12 Times in 12 Posts
    Quote Originally Posted by Pix3l View Post
    Ja aber du könntest jetzt sagen, dadurch das er sich nicht auskennt (er aber bescheid weiß) das er nichts dagegen machen kann .. er ist ein "noob" sozusagen
    und eig müsste der Internetprovider für ihn alles sperrn den acc zu machen oder sonstiges...
    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Er hätte zumindest den Provider auffordern müssen gegenmaßnahmen ein zu leiten. Gegen welche gesetzliche Bestimmung er verstoßen hat ist mir auch noch nicht ganz klar :S

    Das von Mobe hört sich gut an.

  16. #13
    Master
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    117
    Thanks
    12
    Thanked 6 Times in 4 Posts
    ich bin auch einverstanden, dass sie beide gegen das selbe Gesetz verstossen. Das heist dann auch, dass Herr Nymus strafbar ist. Nur einen genauen Paragrafen aus einem Gesetzblatt find ich nicht daruber.

  17. #14
    Principal
    Join Date
    Feb 2010
    Posts
    30
    Thanks
    8
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Gibt es in Österreich ein Gesetz das sich mit Störhaftung beschäftigt? Könnte es nicht mit dem zusammenhängen?
    http://www.pc-magazin.de/ratgeber/ak...ng-169004.html

  18. #15
    Baccalaureus Vendredi's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    998
    Thanks
    484
    Thanked 187 Times in 125 Posts
    Frage 1: Gegen welche gesetzliche Bestimmung verstößt sowohl der den PC von Herrn Nymus als Mailrouter nutzende Spammer als auch Herr Nymus? Bitte Gesetz exakt bezeichnen und konkrete/n Paragraphen nennen! (1 Punkt)
    Beides ist Einzahl. Ich glaub nicht, dass der Spammer gegen das Unterlassungsdelikt verstößt.
    Sie müssen laut diesem Text beide gegen das gleiche Gesetz verstoßen.

    Wenn ich darüber informiert wurde, dass etwas, dass in meinem direkten Beeinflussungsbereich liegt gegen eine gesetzliche Bestimmung verstößt, dann verstoße ich - wenn ich nichts tue - doch automatisch auch dagegen.

    Wenn ich nichts darüber wüsste könnte man vielleicht noch argumentieren, dass er ja nicht als Spammer verurteilt werden kann, aber so ... .

    Ich weiß nicht, ich lass es jedenfalls so. Beide verstoßen gegen das selbe Gesetz und es ist nicht das Unterlassungsdelikt aus dem StGB.
    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander

    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

  19. #16
    Baccalaureus Vendredi's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    998
    Thanks
    484
    Thanked 187 Times in 125 Posts
    Quote Originally Posted by Cryt1c View Post
    Gibt es in Österreich ein Gesetz das sich mit Störhaftung beschäftigt? Könnte es nicht mit dem zusammenhängen?
    http://www.pc-magazin.de/ratgeber/ak...ng-169004.html
    Ich bin kein Jurist (Gott bewahre, da hättma die Probleme auf der Welt gleich verdoppelt! ) aber gibt's nicht nur einen Gesetzestext der sich in Österreich mit dem Internet und allem was dazugehört beschäftigt?
    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander

    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

  20. #17
    Veteran
    Join Date
    Nov 2011
    Posts
    5
    Thanks
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Ich hab das Zusenden elektronischer Post im TKG 2003 gefunden.
    Und ich glaub, sobald Hr. Nymus weiß, dass sein PC ein Mailrouter ist, ist er ein Diensteanbieter und laut e-commerce gesetz (ECG) verantwortlich. zumindest hats schon entscheidungen beim zugriff über ungeschützte wlans gegeben...

  21. #18
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    197
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Ich denke, dass beide gegen dasselbe Gesetz verstoßen:
    Der Spammer verstößt sowieso mal gegen den Paragrafen, den hier eh schon alle kennen.

    Herr Nymus könnte sich rausreden, dass er von dem Hack nichts weiß aber nur bis zu dem Zeitpunkt an dem er vom Provider auf die Gefahr aufmerksam gemacht wird. Und ab hier greift dann (wie ich glaub) §2 StGB ohne Möglichkeit einer weiteren Ausrede von Herrn Nymus' Seite.
    So und wie ich das verstehe kann man nach §2 StGB nicht wirklich verurteilt werden sonderen man wird AUFGRUND von §2 StGB wegen eines anderen Delikts, das von jemand anderem begangen wurde/wird und welches man jedoch versäumt hat zu verhindern, verurteilt. Das ist in diesem Fall das Delikt des Spammers (das wir bereits kennen).

  22. The Following 2 Users Say Thank You to Mobe For This Useful Post:


  23. #19
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    197
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Quote Originally Posted by maro2712 View Post
    Ich hab das Zusenden elektronischer Post im TKG 2003 gefunden.
    Und ich glaub, sobald Hr. Nymus weiß, dass sein PC ein Mailrouter ist, ist er ein Diensteanbieter und laut e-commerce gesetz (ECG) verantwortlich. zumindest hats schon entscheidungen beim zugriff über ungeschützte wlans gegeben...
    Aber sein PC leitet die Nachrichten ja nur durch und somit ist er nicht verantwortlich laut folgendem Paragrafen aus dem E-Commerce Gesetz:

    Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Durchleitung
    § 13. (1) Ein Diensteanbieter, der von einem Nutzer eingegebene Informationen in einem Kommunikationsnetz übermittelt oder den Zugang zu einem Kommunikationsnetz vermittelt, ist für die übermittelten Informationen nicht verantwortlich, sofern er

    1. die Übermittlung nicht veranlasst,
    2. den Empfänger der übermittelten Informationen nicht auswählt und
    3. die übermittelten Informationen weder auswählt noch verändert.

  24. #20
    Baccalaureus Vendredi's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    998
    Thanks
    484
    Thanked 187 Times in 125 Posts
    Quote Originally Posted by Mobe View Post
    Ich denke, dass beide gegen dasselbe Gesetz verstoßen:
    Der Spammer verstößt sowieso mal gegen den Paragrafen, den hier eh schon alle kennen.

    Herr Nymus könnte sich rausreden, dass er von dem Hack nichts weiß aber nur bis zu dem Zeitpunkt an dem er vom Provider auf die Gefahr aufmerksam gemacht wird. Und ab hier greift dann (wie ich glaub) §2 StGB ohne Möglichkeit einer weiteren Ausrede von Herrn Nymus' Seite.
    So und wie ich das verstehe kann man nach §2 StGB nicht wirklich verurteilt werden sonderen man wird AUFGRUND von §2 StGB wegen eines anderen Delikts, das von jemand anderem begangen wurde/wird und welches man jedoch versäumt hat zu verhindern, verurteilt. Das ist in diesem Fall das Delikt des Spammers (das wir bereits kennen).
    So macht das absolut Sinn, so hätte ich auch argumentiert, jedoch ohne einen weiteren Paragraphen zu nennen

    Danke!
    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander

    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

  25. #21
    Dipl.Ing
    Join Date
    May 2010
    Posts
    1,580
    Thanks
    179
    Thanked 394 Times in 287 Posts
    Quote Originally Posted by Vendredi View Post
    So macht das absolut Sinn, so hätte ich auch argumentiert, jedoch ohne einen weiteren Paragraphen zu nennen

    Danke!
    Dann stellt sich die Frage: Ist der Anbieter auch haftbar?

  26. #22
    Veteran
    Join Date
    Nov 2011
    Posts
    5
    Thanks
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Quote Originally Posted by Mobe View Post
    Aber sein PC leitet die Nachrichten ja nur durch und somit ist er nicht verantwortlich laut folgendem Paragrafen aus dem E-Commerce Gesetz:

    Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Durchleitung
    § 13. (1) Ein Diensteanbieter, der von einem Nutzer eingegebene Informationen in einem Kommunikationsnetz übermittelt oder den Zugang zu einem Kommunikationsnetz vermittelt, ist für die übermittelten Informationen nicht verantwortlich, sofern er

    1. die Übermittlung nicht veranlasst,
    2. den Empfänger der übermittelten Informationen nicht auswählt und
    3. die übermittelten Informationen weder auswählt noch verändert.
    Aber nach §§16(1) und 17(1) ECG ist er (bei Links und Hosting) verpflichtet unverzüglich tätig zu werden, wenn er von einer Straftat erfährt. Das kann man wohl sinngemäß auch auf emails umlegen...

  27. #23
    Baccalaureus Vendredi's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    998
    Thanks
    484
    Thanked 187 Times in 125 Posts
    Quote Originally Posted by DarkInferno View Post
    Dann stellt sich die Frage: Ist der Anbieter auch haftbar?
    Die Frage stellt sich nicht, weil danach nicht gefragt wurde

    Wenn du diese Frage stellen möchtest ist das was anderes, die Prioritäten wären aber ungleich
    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander

    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

  28. #24
    Master
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    117
    Thanks
    12
    Thanked 6 Times in 4 Posts
    auch wenn sich die Frage gestellt hatte....imo ware der Provider nicht strafbar....er hat ja Herrn Nymus angerufen

  29. #25
    Hero Kaa's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Posts
    230
    Thanks
    15
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Seid ihr euch sicher, dass man den Hernn Nymous einfach so als Diensteanbieter nach dem ECG sehen kann? Schaut euch mal § 3 an.
    Last edited by Kaa; 13-01-2012 at 20:17.

  30. #26
    Veteran
    Join Date
    Nov 2011
    Posts
    5
    Thanks
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Na ja, laut internet4jurists.at kann man als wlan-betreiber verantwortlich gemacht werden, wenn jemand (unbekannter) das (offene) wlan für verbotene dinge benutzt, weil man dann als diensteanbieter gilt. das gleiche passiert doch, wenn dieser unbekannte sich den pc zunutze macht...

    (siehe web-artikel "Haftung für Cyber-Schwarzfahrer?" auf internet4jurists.at)

  31. The Following User Says Thank You to maro2712 For This Useful Post:

    Kaa

  32. #27
    Hero Kaa's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Posts
    230
    Thanks
    15
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Quote Originally Posted by Mobe View Post
    Und ab hier greift dann (wie ich glaub) §2 StGB ohne Möglichkeit einer weiteren Ausrede von Herrn Nymus' Seite.
    Wo siehst Du die "ihn im besonderen treffenden Verpflichtung durch die Rechtsordnung"?
    Last edited by Kaa; 13-01-2012 at 23:23. Reason: StGB trifft gar nicht zu?

  33. #28
    Hero Salmir's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Location
    elf-60
    Posts
    195
    Thanks
    20
    Thanked 18 Times in 18 Posts
    hey,

    Quote Originally Posted by Mobe View Post
    Ich denke, dass beide gegen dasselbe Gesetz verstoßen:
    Der Spammer verstößt sowieso mal gegen den Paragrafen, den hier eh schon alle kennen.

    Herr Nymus könnte sich rausreden, dass er von dem Hack nichts weiß aber nur bis zu dem Zeitpunkt an dem er vom Provider auf die Gefahr aufmerksam gemacht wird. Und ab hier greift dann (wie ich glaub) §2 StGB ohne Möglichkeit einer weiteren Ausrede von Herrn Nymus' Seite.
    So und wie ich das verstehe kann man nach §2 StGB nicht wirklich verurteilt werden sonderen man wird AUFGRUND von §2 StGB wegen eines anderen Delikts, das von jemand anderem begangen wurde/wird und welches man jedoch versäumt hat zu verhindern, verurteilt. Das ist in diesem Fall das Delikt des Spammers (das wir bereits kennen).
    Quote Originally Posted by Vendredi View Post
    So macht das absolut Sinn, so hätte ich auch argumentiert, jedoch ohne einen weiteren Paragraphen zu nennen

    Danke!
    Wenn in der Fragestellung "sowohl, als auch" steht, gehe ich davon aus dass beide gegen einen § "aktiv" verstoßen und nicht der Herr Nymus "passiv" wegen §2 StGB die selbe Strafe wie der Spammer abbekommt.

    Was wenn Herr Nymus "Ich hab nen Virenscan laufen lassen und es hat nichts ergeben" oder "Ich hab die Viren/Troyaner beseitigt" sagt aber in Wirklichkeit garnichts gemacht hat? Ich glaub kaum dass er sich beim Provider melden muss und sagen sollte dass er alle, ihm möglichen, Vorkehrungen getroffen hat um das Problem zu beseitigen. Weiters überlege ich mir wie so ein Gespräch mit einem Internetprovider (zB einen erfundenen der "Bello" heißt) heutzutage aussieht... die Leute am Ende der Leitung wissen oft nur einen Rat wenn man mit einer Frage kommt "Starten Sie das Modem neu".

    Inwiefern sollte jetzt das ganze strafbar sein, wenn der Benutzer sich nicht um seinen verseuchten Laptop/PC kümmert?

    lg
    Die Ewigkeit dauert verdammt lange, vorallem gegen Ende

  34. #29
    Principal
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    30
    Thanks
    8
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Quote Originally Posted by Kaa View Post
    Seid ihr euch sicher, dass man den Hernn Nymous einfach so als Diensteanbieter nach dem ECG sehen kann? Schaut euch mal § 3 an.
    Bin ebenfalls der Meinung, dass Hr. Nymous kein Diensteanbieter ist und somit die §§ im ECG nicht zum Tragen kommen.

  35. #30
    Hero Salmir's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Location
    elf-60
    Posts
    195
    Thanks
    20
    Thanked 18 Times in 18 Posts
    Quote Originally Posted by Kerberos View Post
    Bin ebenfalls der Meinung, dass Hr. Nymous kein Diensteanbieter ist und somit die §§ im ECG nicht zum Tragen kommen.
    dito. Such grad nach nem §-en der "untätig zuschaun wie jemand was kriminelles macht" abdeckt (§6 (2) StGB *huuuust hust hust**)

    Also Ich bin der Meinung dass der Spamer offenbar unerbetene Nachrichten verschickt und somit gegen das Telekommunikationsgesetz 2003 verstoßt.
    Last edited by Salmir; 13-01-2012 at 21:13.
    Die Ewigkeit dauert verdammt lange, vorallem gegen Ende

  36. The Following User Says Thank You to Salmir For This Useful Post:


  37. #31
    Baccalaureus Vendredi's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    998
    Thanks
    484
    Thanked 187 Times in 125 Posts
    Quote Originally Posted by Salmir View Post
    Wenn in der Fragestellung "sowohl, als auch" steht, gehe ich davon aus dass beide gegen einen § "aktiv" verstoßen und nicht der Herr Nymus "passiv" wegen §2 StGB die selbe Strafe wie der Spammer abbekommt.
    Was macht Herr Nymus, abgesehen von Skifahren gucken, überhaupt aktiv in der Geschichte? Ich bleib bei meiner Hypothese, begründen muss man ja sowieso nix bei der Frage
    “Fantasy is hardly an escape from reality. It's a way of understanding it.” - Lloyd Alexander

    “The more I see of what you call civilization, the more highly I think of what you call savagery!” - Robert E. Howard, King Kull

  38. #32
    Veteran
    Join Date
    Nov 2011
    Posts
    5
    Thanks
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    aber vielleicht trifft ja §11 StGB zu, dass er wegen Schwachsinn nicht schuldhaft handelt, weil ihm ja das Schirennen wichtiger ist! ;-)

  39. #33
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    197
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Quote Originally Posted by Kaa View Post
    Wo siehst Du die "ihn im besonderen treffenden Verpflichtung durch die Rechtsordnung"?
    Mhm da tu ich mir eh schwer... Aber ich hab jetzt mal so argumentiert, dass der PC ja im Besitz von Nymos ist und er somit dafür Verantwortung trägt.

  40. #34
    Principal
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    57
    Thanks
    7
    Thanked 9 Times in 6 Posts
    Für mich ist nur die Frage ob Herr Nymus als Spammer gilt oder nicht?
    Wer sagt dem Internet-Provider, dass Herr Nymus teil eines Botnetzes ist und nicht der Betreiber selbst (und somit die Nachrichten von ihm stammen)?

    ECG trifft m.M.n. zu, weil Herr Nymus kein Dienstleister ist?

  41. #35
    Master
    Join Date
    Sep 2010
    Location
    Vien
    Posts
    133
    Thanks
    5
    Thanked 8 Times in 8 Posts
    Ich sag nur das magische Wort Sorgfaltspflichtverletzung...
    EPROG ist wie Treibsand: Man löst ein Problem und 100 neue Probleme tauchen auf!

  42. #36
    Veteran
    Join Date
    Nov 2011
    Posts
    5
    Thanks
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Mir ist grad noch was eingefallen: Genügt ein Anruf? Da kann der provider doch niemals nachweisen, dass er tatsächlich Hr. Nymus informiert hat!

    Aber im Endeffekt glaub ich auch, dass er eine U.n.t.e.r.l.a.s.s.u.n.g begeht...
    Last edited by maro2712; 14-01-2012 at 00:08.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •