Results 1 to 3 of 3

Thread: After Test 20.06.2011

  1. #1
    Master arxon's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Posts
    122
    Thanks
    4
    Thanked 37 Times in 24 Posts

    After Test 20.06.2011

    Die Prüfung war ganz OK. Hier sind die Fragen (jede war insgesamt 10 Punkte wert; die Reihenfolge hier stimmt nicht):

    1) Definition der Arbeit in Arbeitswissenschaften: subjektorientiert und objektorientiert erklären + Ansätze/Prinzipien und Eigenschaften in beiden erklären

    2) Beschreiben Sie im Rahmen eines ausführlichen Beispiels, welche Formen die Artikulationsarbeit haben kann, wovon diese Formen abhängen, wie die Artikulationsarbeit in einer Gruppenarbeit durchgeführt werden kann und warum sie notwendig ist.

    3) Welche Probleme können in einem Task/Subtask Abhängigkeitsverhältnis entstehen (5P)? Welche Engpässe kann es in dieser Form der Interdependencies vorkommen, wie kann man diese vermeiden bzw. entfernen (5P)?

    4) Wie kann man über einen gemeinsamen Informationsbereich kommunizieren? (genaue Fragestellung weiss ich nicht mehr)

    5) CSCW Systeme: Effizient vs. Flexibilität - Ein Widerspruch? Wie kann man den Widerspruch nutzen?

    6) Wie kann man mittels Artefakte koordinieren?

    7) Was versteht man unter „mediating artefacts“? Welche Arten von dieses Artefakten kennen Sie? Erklären Sie einen Typen im Detail.

    8) In einem großen Software-Entwicklungsunternehmen wird ein neues innovatives Projekt gestartet. Die Innovation liegt in User-Interfaces und Interaktionsmechanismen. Es sollen neue Möglichkeiten exploriert werden. Das Projekt soll in 2 Phasen durchgeführt werden. In der ersten Phase soll ein Prototyp entstehen, in der zweiten Phase soll das Ergebnis der ersten Phase implementiert werden. Welche Prinzipien der Gruppenzusammenstellung wären hier am günstigsten? Warum?

    9) Was bedeuted Awareness über den Arbeitsbereich (5P)? Erklären Sie diesen Begriff mit einem Beispiel. WIe kann man IT-technisch Awareness über den Arbeitsbereich implementierten? (5P).

    10) Normativ regulierte Aktion in Multiplayer-Spielen.

    Die Sessel mit den "Klapptischen" im Seminarraum Argentinierstraße sind wirklich nicht optimal, um eine Prüfung darauf zu schreiben; da kriegt man alle Zustände

    Lg arxon
    Last edited by arxon; 20-06-2011 at 18:06. Reason: // fragen verbessert

  2. #2
    Principal
    Join Date
    Dec 2008
    Posts
    44
    Thanks
    8
    Thanked 7 Times in 6 Posts
    Ich hab die Prüfungsfragen mit Originalwortlaut und Reihenfolge ins Wiki gestellt.
    https://vowi.fsinf.at/wiki/TU_Wien:G...ung_2011-06-20

    Die Prüfung war ganz OK. Was neues ist nicht wirklich gekommen. Dafür ein paar Fragen, die noch nicht ausgearbeitet waren.

    Einen Termin gibt es noch nach den Sommerferien. Prof. Tellioglu hat gemeint, dass sie vielleicht noch einen zweiten Test während des Wintersemesters macht. Sie hat durchklingen lassen, dass sie Prüfungen nerven und sich nicht die Mühe gemacht hat, neue Fragen zu formulieren.

  3. #3
    Principal
    Join Date
    Nov 2007
    Location
    Wien - OÖ (Vöcklabruck)
    Posts
    44
    Thanks
    4
    Thanked 5 Times in 3 Posts
    heisst dass das die Fragenausarbeitung V1.1 ausreicht um positiv zu sein??
    nach eins, kommt zwei

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •