Results 1 to 57 of 57

Thread: Pruefung am 06.05.2011 - Schneider

  1. #1
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts

    Pruefung am 06.05.2011 - Schneider

    So, da ja die Übungstests fast durch sind wollte haette ich ein paar Fragen zur Prüfung, weniger inhaltltich, aber darüber kann man ja auch spekulieren ^^:

    1. Wie weit zählen jetzt unsere Übungstests zur Note, lt Tuwel steht 50 %. Nur das ist ja jetzt auch relativ ich z.B habe 20-20-18 (Weil ich leider heute eine Frage übersehen habe) Heißt dass dass ich auf meine Prüfung nur 3 Pkt brauche um eine Positive Note zu bekommen, wohl kaum oder?


    2. Hat zufällig jemand eine Alte Prüfung eingescannt aus einem der vorangegangenen Semester um ungefähr abschätzen zu können was uns erwartet.

    3. Wie viel PKT brauche ich min. auf die Prüfung um eine positive Gesamtnote zu bekommen, konnte im Tuwel dahingehend nichts finden.

    4. Was genau heißt "Formelzettel" sind erlaubt, hat hier irgendjemand erfahrung?

    -/Edit 4. Frage konnte ich mir beantworten: Sie können zur Prüfung einen nichtprogrammierbaren Taschenrechner und einen A4-Zettel mit Formeln verwenden. , ich nehme an der wird nicht kontrolliert, also dürfen eh so ziemlich alles draufschreiben, was wir wollen .
    Last edited by Creepy; 04-05-2011 at 16:50.

  2. #2
    Hero edelweiss's Avatar
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Tirol - Wien
    Posts
    232
    Thanks
    38
    Thanked 33 Times in 21 Posts
    Das heisst ich kann mir auf einen Zettel alles (überwiegend Formeln ) raufschreiben und es wird keine Formelzettel ausgeteilt?

    Kommen da Multiple Choice Fragen und Rechenbeispiele, gleich wie bei den Übungen?

    Und Frage 3 würd mich auch brennend interessieren. Wie viel von max. man eigentlich brauch ...

  3. #3
    Veteran
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    18
    Thanks
    4
    Thanked 3 Times in 2 Posts
    ich hätt auch gern mehr infos ..... o0

    ad 2.: http://winf.at/angaben/tu/if_vu_23032010.pdf

    hier ist eine Prüfungsangabe^^^^


    Greetz

  4. The Following 2 Users Say Thank You to MMatthias For This Useful Post:


  5. #4
    Hero
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    179
    Thanks
    77
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Vollkommen unklar was da abgeht. Hoffentlich gibt er eine nette Prüfung. Sonst wünsche ich ihm, dass sein Essen für immer scheiße schmeckt.

  6. The Following 2 Users Say Thank You to firespy For This Useful Post:


  7. #5
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Hahaha, genau meine Rede.

    Wobei ich irgendwie so ein ungutes Gefühl bei der ganzen Sache habe...... wir werden sehen.

  8. #6
    Baccalaureus Cr0w3's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Location
    Vienna
    Posts
    566
    Thanks
    132
    Thanked 72 Times in 54 Posts
    Also wenn man auf alle 3 Tests 20 Punkte hatte, dann braucht man nur noch einen Punkt. Ich glaub es war irgendwie so: Die Ergebnisse der Tests werden halbiert, d.h. du hast 29 Punkte insgesamt. Daraus würde folgen, dass du noch 2 Punkte bei der Prüfung brauchst um positiv zu sein. Allerdings bin ich mir mit dem Halbieren und nur 30 Punkte auf die Prüfung nicht ganz sicher. Aber es war irgendwas in diese Richtung.

    Im TUWEL gibts auch zwei Übungsbeispiele, die relativ ähnlich dem geposteten Test sind. Aber mehr verstehe ich deshalb auch nicht. Ist halt eine der komplizierteren Tabellen. Das heißt ich lern Theorie und rette mich so.

    Beim Formelzettel bin ich mir nicht sicher, ob ich Theoriefragen drauf schreibe - immerhin könnte der stichprobenartig kontrolliert werden und da Theorie zum Test kommt könnts doof laufen. Wobei ich hab gehört, dass Schneider da ziemlich locker während der Tests und ihm relativ viel egal ist.
    That awkward moment when you realize everyone on this board knows more about a test/homework than you do.

  9. #7
    Hero
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    179
    Thanks
    77
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Mein (hoffentlich) letzter Post, sollte zur Aufmunterung des Publikums dienen, deshalb hab ich mir einen ganz besonderen Spaß ausgedacht: Ein Auszug aus dem Skriptum, der HE-KOPF. Danke dafür!


    Click image for larger version. 

Name:	Bildschirmfoto.jpg 
Views:	122 
Size:	80.6 KB 
ID:	18919

    [IMG]file:///tmp/moz-screenshot.png[/IMG]

  10. #8
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    hahaha was zur hölle hat das im skript zu suchen^^

  11. #9
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Hat hier jemand zwei Probebeispiele aus dem Tuwel durchgerechnet? Beim zweiten Bsp ist mir nicht klar, wie ich auf den vereinbarten Cashflow komme. Einfach nur die bereits eingetragenen Zinszahlungen mit den Tilgungszahlungen aufsummieren??

  12. #10
    Veteran
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    18
    Thanks
    4
    Thanked 3 Times in 2 Posts
    Quote Originally Posted by Mobe View Post
    Hat hier jemand zwei Probebeispiele aus dem Tuwel durchgerechnet? Beim zweiten Bsp ist mir nicht klar, wie ich auf den vereinbarten Cashflow komme. Einfach nur die bereits eingetragenen Zinszahlungen mit den Tilgungszahlungen aufsummieren??
    ja, bei t1 wär des 4,99, und bei t2 (100+4,99=) 104,99

    aber des größere Problem is der erwartete CashFlow!

    Hat da jmd eine Ahnung wie man diesen brechnet?

  13. #11
    Hero Stalker007's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Location
    ######
    Posts
    225
    Thanks
    8
    Thanked 12 Times in 8 Posts
    kann jemand mir beispiel eins aus Probebeispielen erklären?
    Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten.

  14. #12
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Für den erwarteten Cashflow musst du dir einfach diesen Zustandsbaum denken

    t0 t1 t2
    -----------
    s2,1
    /
    s1,1
    / \
    S0 s2,2
    \
    s1,2

    /EDIT: Kann den Baum hier leider nicht gut aufzeichnen. Schau in den Folien auf Seite 134, da ist der Baum drin.

    Jetzt musst du, um zB den erwarteten CF für t1 zu erhalten, die zu erwartende Zahlung für s1,1 und s1,2 berechnen und diese aufsummieren.
    s1,1 wäre: (1-PD) * K1
    PD ist die Ausfallwahrscheinlichkeit (also 1 - PD ist die Wahrsch. das kein Ausfall stattfindet)
    K1 ist die Zinszahlung in t1.
    Mit den Werten aus diesem Beispiel wäre das: (1-0,03)*4,99=4,84

    s1,2 wäre: PD*LGD1*EAD1
    Also nun die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ausfall erfolgt
    LGD1*EAD1 ist einfach die Zahlung, die bei einem Ausfall erfolgt. Also statt den Zinsen in s1,1 ist in diesem Fall LGD1*EAD1 die Zahlung
    Hier wäre das: 0,03*0,3*100=0,9

    Diese beiden Zustände müssen nun aufsummiert werden, um den erwarteten CF für t1 zu erhalten: 4,84 + 0,9 = 5,74

    Für t2 nimmst du nun an, dass du in t1 sicher keinen Ausfall hattest, das heißt du rechnest jeweils noch * (1-PD). Ansonsten bleibt die rechnung dieselbe.
    Last edited by Mobe; 06-05-2011 at 10:25.

  15. The Following User Says Thank You to Mobe For This Useful Post:


  16. #13
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Ist der Effektivzinssatz bei Bsp.2 4,99%??? Handelt es sich eigentlich hier um eine Pari-Notierung?

  17. #14
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    kann jemand mir beispiel eins aus Probebeispielen erklären?
    Sollte so aussehen denke ich:
    /EDIT: Wieso kann man hier nicht einmal tabellen posten?? (
    /EDIT: Bilder gehen auch ned... sorry
    Datum Zinsen Tilgung Zahlung Kreditrest 01.01.2001 0 0 0 300000 01.01.2002 21000 0 21000 300000 01.01.2003 21000 0 21000 300000 01.01.2004 21000 0 21000 300000 01.01.2005 21000 0 21000 300000 01.01.2006 21000 0 21000 300000 01.01.2007 21000 0 21000 300000 01.01.2008 21000 0 21000 300000 01.01.2009 21000 0 21000 300000 01.01.2010 21000 300000 321000 0
    Last edited by Mobe; 06-05-2011 at 10:42.

  18. The Following User Says Thank You to Mobe For This Useful Post:


  19. #15
    Hero Stalker007's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Location
    ######
    Posts
    225
    Thanks
    8
    Thanked 12 Times in 8 Posts
    "Bilder gehen auch ned" - funktioniert nur link
    Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten.

  20. #16
    Veteran
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    18
    Thanks
    4
    Thanked 3 Times in 2 Posts
    Quote Originally Posted by Mobe View Post
    Für den erwarteten Cashflow musst du dir einfach diesen Zustandsbaum denken

    t0 t1 t2
    -----------
    s2,1
    /
    s1,1
    / \
    S0 s2,2
    \
    s1,2

    /EDIT: Kann den Baum hier leider nicht gut aufzeichnen. Schau in den Folien auf Seite 134, da ist der Baum drin.

    Jetzt musst du, um zB den erwarteten CF für t1 zu erhalten, die zu erwartende Zahlung für s1,1 und s1,2 berechnen und diese aufsummieren.
    s1,1 wäre: (1-PD) * K1
    PD ist die Ausfallwahrscheinlichkeit (also 1 - PD ist die Wahrsch. das kein Ausfall stattfindet)
    K1 ist die Zinszahlung in t1.
    Mit den Werten aus diesem Beispiel wäre das: (1-0,03)*4,99=4,84

    s1,2 wäre: PD*LGD1*EAD1
    Also nun die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ausfall erfolgt
    LGD1*EAD1 ist einfach die Zahlung, die bei einem Ausfall erfolgt. Also statt den Zinsen in s1,1 ist in diesem Fall LGD1*EAD1 die Zahlung
    Hier wäre das: 0,03*0,3*100=0,9

    Diese beiden Zustände müssen nun aufsummiert werden, um den erwarteten CF für t1 zu erhalten: 4,84 + 0,9 = 5,74

    Für t2 nimmst du nun an, dass du in t1 sicher keinen Ausfall hattest, das heißt du rechnest jeweils noch * (1-PD). Ansonsten bleibt die rechnung dieselbe.
    danke, aber wenn ich dieses auf das BSP auf Folie 140 anwende, geht des nicht! kommt für t1 6,29 anstatt 6,49, und bei t2 102,20 anstatt 102,40!

  21. #17
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    "Bilder gehen auch ned" - funktioniert nur link
    http://www.file-upload.net/download-...appe1.pdf.html

  22. The Following User Says Thank You to Mobe For This Useful Post:


  23. #18
    Principal
    Join Date
    Feb 2007
    Posts
    27
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    kann einer/eine auch Beispiel2 posten?

  24. #19
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Quote Originally Posted by MMatthias View Post
    danke, aber wenn ich dieses auf das BSP auf Folie 140 anwende, geht des nicht! kommt für t1 6,29 anstatt 6,49, und bei t2 102,20 anstatt 102,40!
    Stimmt. Aber ich glaub fast, dass das ein Fehler in den Folien ist... ich hab keine ahnung wie er auf das kommt aber wenn man sich die formeln anschaut sollte es eigentlich so passen wie du es gerechnet hast.

  25. #20
    Veteran
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    20
    Thanks
    6
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Quote Originally Posted by MMatthias View Post
    danke, aber wenn ich dieses auf das BSP auf Folie 140 anwende, geht des nicht! kommt für t1 6,29 anstatt 6,49, und bei t2 102,20 anstatt 102,40!
    Aber hiermit stimmts: https://tuwel.tuwien.ac.at/mod/forum...ss.php?d=28736

  26. The Following User Says Thank You to linkfzelda For This Useful Post:


  27. #21
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Quote Originally Posted by linkfzelda View Post
    Ja ich weiß jetzt was der Fehler ist!!
    Man muss (1-LGD)*EAD statt LGD * EAD rechnen! Dann kommt das richtige raus. Steht so auch in den folien ^^

  28. #22
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Weiß hier niemand wie man den Effektivzinssatz in Bsp2 richtig berechnet?

  29. #23
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Also auf Folie 140 komm ich zwar auf die 6,49, aber beim t2 kommt bei mir 102,42 raus -> und das auch nur wenn ich die quadrierte nichtausfallwahrscheinlichkeit nehme.

    kommt ihr wirklich auf die 102,40 glatt? wenn ja bitte wie

  30. #24
    Veteran
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    20
    Thanks
    6
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Quote Originally Posted by Creepy View Post
    Also auf Folie 140 komm ich zwar auf die 6,49, aber beim t2 kommt bei mir 102,42 raus -> und das auch nur wenn ich die quadrierte nichtausfallwahrscheinlichkeit nehme.

    kommt ihr wirklich auf die 102,40 glatt? wenn ja bitte wie
    (105,5*0,98^2) + (100*0,55*0,98*0,02) = 101,3222 + 1,078 = 102,4002

  31. The Following User Says Thank You to linkfzelda For This Useful Post:


  32. #25
    Principal
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    38
    Thanks
    11
    Thanked 1 Time in 1 Post
    wie siehts bei dem beispiel aus mit der folgebewertung.. ist ja dann eigentlich nur gleiche formel wie schon beim erwarteten cashflow nur das ich hier mit dem erwarteten cashflow rechne und nicht mit vereinbarten oder?
    beim zustandsbaum bin ich oben geistig abgedriftet und hab das bsp aus den folien mit der formel auf seite 138 gelöst.. krieg das gleiche raus :x
    Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein...

  33. #26
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Ahh, danke hatte auf *0,98 vergessen ^^

  34. #27
    Principal
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    38
    Thanks
    11
    Thanked 1 Time in 1 Post
    wobei ne schwerwiegende frage hätte ich.. hab echte probs mit dem effektivzinssatz.. wie krieg ich den raus?
    zb beim beispiel auf seite 108. geht alles schön runterrechnen und bei effektivzins von 6.5 steh ich an
    Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein...

  35. #28
    Veteran
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    20
    Thanks
    6
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Quote Originally Posted by senri View Post
    wobei ne schwerwiegende frage hätte ich.. hab echte probs mit dem effektivzinssatz.. wie krieg ich den raus?
    zb beim beispiel auf seite 108. geht alles schön runterrechnen und bei effektivzins von 6.5 steh ich an
    Mit der Formel von Folie 80 bzw. Seite 96 (besser da mit Werten) im Skriptum!

  36. The Following User Says Thank You to linkfzelda For This Useful Post:


  37. #29
    Hero
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    179
    Thanks
    77
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Gibt eine Formel für zwei Cashflows und I0, der wenn nicht anders angegeben dem Barwert entspricht:
    Seite 80 in den Folien.
    Last edited by firespy; 06-05-2011 at 13:33.

  38. The Following User Says Thank You to firespy For This Useful Post:


  39. #30
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    ja aber wenn ich diese formel zB im Probebeispiel 2 verwende, komm ich ja für den effektivzinssatz wieder auf 4,99% das kann doch nicht stimmen oder? vl könnte jemand ein beispiel posten, welche werte man konkret einsetzen muss plz!

  40. #31
    Principal
    Join Date
    Feb 2007
    Posts
    27
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hat jemand die alte Klasur gelöst? kann jemand Beispiel 3&4 uploaden?

  41. #32
    Master
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    128
    Thanks
    2
    Thanked 6 Times in 5 Posts
    hy...
    ich hab auch probleme mit dem effektivsinssatz!

    wie komm ich bei seite 120 auf 6,33%

    selbst wenn ich in die formel einsetze kommt das nie bei mir raus...

    lg

  42. #33
    Hero
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    179
    Thanks
    77
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Quote Originally Posted by Mobe View Post
    ja aber wenn ich diese formel zB im Probebeispiel 2 verwende, komm ich ja für den effektivzinssatz wieder auf 4,99% das kann doch nicht stimmen oder? vl könnte jemand ein beispiel posten, welche werte man konkret einsetzen muss plz!
    Wieso nicht?

    Quote Originally Posted by chrisi_b View Post
    hy...
    ich hab auch probleme mit dem effektivsinssatz!

    wie komm ich bei seite 120 auf 6,33%

    selbst wenn ich in die formel einsetze kommt das nie bei mir raus...

    lg
    (-54-sqrt(54^2-4*(-96,78)*52))/(2*(-96,78)) -1 *100
    = 6.328725512 ~~ 6.33

    KK THX BYE! (Aufpassen beim eintippen) ;-)
    Last edited by firespy; 06-05-2011 at 13:38.

  43. The Following User Says Thank You to firespy For This Useful Post:


  44. #34
    Veteran
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    20
    Thanks
    6
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Quote Originally Posted by chrisi_b View Post
    hy...
    ich hab auch probleme mit dem effektivsinssatz!

    wie komm ich bei seite 120 auf 6,33%

    selbst wenn ich in die formel einsetze kommt das nie bei mir raus...

    lg
    doch: ((-54 - SQRT(54^2 - (4 * (-96,78) * 52))) / (2 * (-96,78)))-1 = 6,33

  45. #35
    Baccalaureus Cr0w3's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Location
    Vienna
    Posts
    566
    Thanks
    132
    Thanked 72 Times in 54 Posts
    Lernen jetzt alle die Probebeispiele? ^^
    That awkward moment when you realize everyone on this board knows more about a test/homework than you do.

  46. #36
    Principal
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    38
    Thanks
    11
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Quote Originally Posted by chrisi_b View Post
    hy...
    ich hab auch probleme mit dem effektivsinssatz!

    wie komm ich bei seite 120 auf 6,33%

    selbst wenn ich in die formel einsetze kommt das nie bei mir raus...

    lg
    doch kommt es
    ( -54(c1) - sqrt(54^2(c1) - 4 * (-96.78)(I0 bzw Barwert0) * 52(c2)) ) / 2*(-96.78)(I0 bzw Barwert0) das ganze -1

    in klammern das was eingesetzt wurde.. kommt raus 0.06328 -> 0.0633

    edit: ach verdammt zu lahm~.~ .. mensch da wo ichs endlich verstanden hab grml @ linkfzelda

    @cr0w3 .. die wahrscheinlichkeit is groß das min. 1 dieser beispiele kommt maybe mit andern zahlen.. war in kosten und leistungsrechnung auch so
    Last edited by senri; 06-05-2011 at 13:39.
    Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein...

  47. #37
    Veteran
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    20
    Thanks
    6
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Quote Originally Posted by Mobe View Post
    ja aber wenn ich diese formel zB im Probebeispiel 2 verwende, komm ich ja für den effektivzinssatz wieder auf 4,99% das kann doch nicht stimmen oder? vl könnte jemand ein beispiel posten, welche werte man konkret einsetzen muss plz!
    kann durchaus passieren -> siehe seite 172 im Skriptum Effektivzzinssatz = Nominalzinsatz
    bzgl. konkrete Werte -> siehe meinen vorigen Post

  48. #38
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Jo wieso nicht, wo wir schon dabei sind, weiß jemand wie wir eigentlich bei Folio 120 auf die Risikoadjustierten zinssätze kommen bei t1 ists 6% bei t2 6,51 % habs aber nur durch probieren rausbekommen, + wie komm ich bei 120 auf kft.adj.DF ist mir auch ein rätsel

  49. #39
    Veteran
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    20
    Thanks
    6
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Quote Originally Posted by Cr0w3 View Post
    Lernen jetzt alle die Probebeispiele? ^^
    sieht so aus, aber den Effektivzzinsatz kann man eh fast überall brauchen

  50. #40
    Veteran
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    20
    Thanks
    6
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Quote Originally Posted by senri View Post
    edit: ach verdammt zu lahm~.~ .. mensch da wo ichs endlich verstanden hab grml @ linkfzelda
    Ich hab mich eh darüber gefreut, dass dus verstanden hast, aber ich war trotzdem schneller ;D

    edit: damn! ich war ja auch zu langsam ^^
    Last edited by linkfzelda; 06-05-2011 at 13:58.

  51. #41
    Baccalaureus Cr0w3's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Location
    Vienna
    Posts
    566
    Thanks
    132
    Thanked 72 Times in 54 Posts
    weiß jemand wie wir eigentlich bei Folio 120 auf die Risikoadjustierten zinssätze kommen bei t1 ists 6% bei t2 6,51 % habs aber nur durch probieren rausbekommen
    Hab ich mich auch gefragt .. auf einer Folie davor stehts, aber ich versteh dennoch nicht, woher das 4,51% kommt.
    That awkward moment when you realize everyone on this board knows more about a test/homework than you do.

  52. #42
    Hero
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Krems
    Posts
    195
    Thanks
    33
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    OK wenn man das ganze gleich dem Barwert setzt dann ergibt das sinn! ich bin davon ausgegangen das I0 der Nennwert ist!

  53. #43
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Quote Originally Posted by Cr0w3 View Post
    Hab ich mich auch gefragt .. auf einer Folie davor stehts, aber ich versteh dennoch nicht, woher das 4,51% kommt.

    Ok, dann gehe ich einfach davon aus, dass wirs in der Angabe erhalten.

  54. #44
    Hero
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    179
    Thanks
    77
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    kft.adj.DF auf 120 leitet sich aus der Folgebewertung von Seite 119 her. Der schreibt nie die Zeile mit den Zinssätzen zweimal hin um sich drei zeilen zu sparen. Das gleiche bei der Erstbewertung, die die Zinssätze 6.5% und 6.51 % beinhaltet. Man muss diese drei Folien "als ganzes" sehen sonst gehts nicht . Erst-Folge-GesamtErfolg und Rendite gehören immer zusammen, so leitet man sich die Zinssätze her.

  55. #45
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Super... find ich n super system

    danke^^ jetzt machts schon um einigs mehr sinn hier. übrigens von 4% auf 4,51% kommt man mit bootstrapping

  56. #46
    Baccalaureus Cr0w3's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Location
    Vienna
    Posts
    566
    Thanks
    132
    Thanked 72 Times in 54 Posts
    Wie lautet die Formel fürs Bootstrapping? Ich komm auf die 4,51 nur, wenn ich den Diskontfaktor hab, aber den soll ich mir doch erst im Nachhinein berechnen oder?
    That awkward moment when you realize everyone on this board knows more about a test/homework than you do.

  57. #47
    Hero edelweiss's Avatar
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Tirol - Wien
    Posts
    232
    Thanks
    38
    Thanked 33 Times in 21 Posts
    Ich dachte da muss man Bootstrapping anwenden (check da nur nicht wie ich auf R0 komme), DF ist mir klar, wobei man R0 dann brauchen würde. Zb Zinssatz = 4,5%, R0 = 4,51%. Nur weiss ich nicht wie man in der Bootstrapping Tabelle auf die 4,51% kommt ... ist mir auch egal, da er hoffentlich diese Zinssätze hinschreibt (was in den Folien überwiegend so ist).

    Irgendwie kommts mir vor, dass da überall die gleichen Tabellen sind und man überall das selbe rechnen muss, jedoch ist die Bezeichnung halt ne andere :-D

    edit: @Cr0w3: mir gehts gleich .... und von welchen Probebeispielen reden hier alle? Die die hier mal hochgeladen wurden?
    edit2: ah hab sie gefunden
    Last edited by edelweiss; 06-05-2011 at 15:38.

  58. #48
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Naja fürs Bootstrapping brauch ich die AZFs und die krieg ich aus den vorangegangenen, allerdings braucht man ohnedies dafür dann referenz/swap/sätze... aber die Tabelle kann ich euch auch erklären:

    1 -- 4 % --- 4% (erste periode is logisch, da gibts keine referenz) --- AZF1=1/1,04 = 0,9615
    2 ---4,5%---(1/AZF2)^(1/,4,5%)-1 = 4,51% ---- AZF2=(1-(4,5%*AZF1))/(1+4,5%)=0,9155
    3 ---5% ----(1/AZF3)^(1/5%)-1 =5,03% ----- AZF3=(1-(AZF2+AZF1)*5%)/(1+5%)=0,8630

  59. The Following User Says Thank You to Creepy For This Useful Post:


  60. #49
    Hero
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    179
    Thanks
    77
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    Seite 98 im Skriptum
    Click image for larger version. 

Name:	Bootstrapping.jpg 
Views:	57 
Size:	106.6 KB 
ID:	18922

  61. #50
    Hero edelweiss's Avatar
    Join Date
    Nov 2010
    Location
    Tirol - Wien
    Posts
    232
    Thanks
    38
    Thanked 33 Times in 21 Posts
    Ah, danke so läuft das also. Trotzdem hoffe ich dass die Zinssätze schon da stehen ^^

    edit: @creepy: Du hast haber noch einen Fehler in deiner Formel:
    Es heisst nicht:
    2 ---4,5%---(1/AZF2)^(1/,4,5%)-1 = 4,51% ---- AZF2=(1-(4,5%*AZF1))/(1+4,5%)=0,9155

    sondern ....................(1/2) und nicht (1/4,5%)

    Man dividiert ja durch die Periode nicht durch die Zinsen, dann komme ich auf 4,51%
    Last edited by edelweiss; 06-05-2011 at 16:11.

  62. #51
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Jo, stimmt sry hab mich verschrieben

    @ Bsp 2 ausm Tuwel hätt sonst noch jemand beim Effektivzinssatz 3,89% raus?

    Bin mir heir eher unsicher.
    Last edited by Creepy; 06-05-2011 at 16:40.

  63. #52
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Gut, also da ich gestern erfahren habe, dass ich nur 3PKT auf die Prüfung brauche und die Prüfung nicht besonders schwer war, waren meine Sorgen gänzlich unbegründet. ....

    Danke an alle Beteiligten, wir hätten eindeutig nicht so viel lernen müssen , aber wir lernen ja fürs Leben also^^

  64. #53
    Master
    Join Date
    Nov 2008
    Posts
    150
    Thanks
    2
    Thanked 18 Times in 7 Posts
    Weiß jemand wann wir die Noten erhalten werden?

  65. #54
    Hero Creepy's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Location
    Wien
    Posts
    218
    Thanks
    22
    Thanked 27 Times in 19 Posts
    Quote Originally Posted by Amnesia View Post
    Weiß jemand wann wir die Noten erhalten werden?
    +
    hab gestern schon mein Zeugnis bekommen --> erster einser

  66. #55
    Veteran
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    13
    Thanks
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    kann jemand sagen wie die Prüfung ungefähr ausgesehen hat?möchte diese nämlich zum 2ten Termin machen.
    schonmal Danke im vorraus!

  67. #56
    Hero
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    179
    Thanks
    77
    Thanked 20 Times in 15 Posts
    http://winf.at/angaben/tu/if_vu_23032010.pdf

    Mehr sag ich nicht...


    Viel Spaß beim auswerten.

  68. #57
    Master Vallian's Avatar
    Join Date
    Mar 2003
    Posts
    113
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hallo!

    Ich habe mal angefangen die Beispiel in Excel zu rechnen.
    Vielleicht will sich ja noch jemand an der Lösung beteiligen?
    Bzw. mal kontrolieren ob das Bsp. so stimmt...

    Excel file mit Beispiel 2 (und bsp. mit Aannuitätenkredit) und 3, 4
    Test_Beispiele_IuF_V3.zip

    !NEUE VERSION 3!
    Last edited by Vallian; 09-07-2011 at 20:47.
    Ich weiss nicht was nicht was ich schon alles gewusst hab. Aber ich weiss dass ich es nimmer weiss.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •